17.05.2016, 15:00 Uhr

Ein kleiner Luchs im Tiergarten Schönbrunn

Im Luchsgehege hielt die Mutter ihr Junges an die zwei Wochen versteckt. (Foto: Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky)

Die Luchsmutter hat ihr etwa zwölf Tage altes Junges am Wochenende erstmals präsentiert.

HIETZING. „Das Jungtier muss etwa 12 Tage alt sein. Da haben unsere Tierpfleger das erste Mal Laute vernommen“, sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter zum jüngsten Nachwuchs bei den Eurasischen Luchsen. Bei der Geburt ist ein Luchs-Junges rund 300 Gramm schwer und blind. Erst nach etwa zwei Wochen öffnet es die Augen. Das Kleine aus dem Tiergarten scheint die Augen noch geschlossen zu haben.

Die Luchskinder werden nur von der Mutter aufgezogen, ab etwa vier Wochen beginnen sie an den Beutetieren mitzufressen. In Österreich galt der Luchs im Jahr 1892 als ausgerottet. „Der Luchs zählt hierzulande nach wie vor zu den seltensten Säugetieren und ist EU-weit streng geschützt", sagt Schratter. Im Tiergarten Schönbrunn haben im Vorjahr Luchs-Zwillinge das Licht der Welt erblickt.
2
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
14.906
renate krska aus Neubau | 17.05.2016 | 18:05   Melden
6.236
Eduard Führer aus Güssing | 18.05.2016 | 16:39   Melden
52.015
Sylvia S. aus Favoriten | 19.05.2016 | 09:28   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.