05.08.2016, 15:41 Uhr

Die Sixtinische Kapelle mitten in Wien

Veranstalter Michael Erb mit Produktionsleiter Manfred Waba
Von 1. September bis 4. Dezember, können Fotografien der Sixtinischen Kapelle von Erich Lessing in Originalgröße in der Votivkirche betrachtet werden.

In beinaher Originalgröße werden die beeindruckenden Fresken des italienischen Renaissance Genies Maler und Bildhauer Michelangelo Buonarroti in der Votivkirche ausgestellt. Durch aufwendige Techniken können die Fresken auf Augenhöhe betrachtet werden. Und nicht etwa aus 20 Metern Entfernung, wie in Rom.

Fotografien von Erich Lessing holen die Sixtinische Kapelle nach Wien

Das "Jüngste Gericht" bildet mit über 150m2 den Höhepunkt der Ausstellung.. Die Votivkirche ist etwa doppelt so groß wie die Sixtinische Kapelle in Rom, und bietet damit genug Platz für die Weltausstellung.

Insgesamt sind über 34 Fresko-Reproduktionen zu sehen

Zusammen mit Michael Erb, konnte Regisseur und Produktionsleiter Manfred Waba, trotz vieler Anfragen weltweit, diese Ausstellung in Wien auf die Beine stellen. Schauspieler, Intendant und Schriftsteller Gerhard Tötschinger hielt einführende Worte bei der Präsentation.

Weitere Informationen unter: sixtinischekapelle.at
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.