13.09.2016, 08:30 Uhr

Im "Chestnut" dreht sich alles um Maroni

Eröffneten ein neues Lokal in der Inneren Stadt: Das Gastronomenduo Faradj Akhverdiev und Asim Hasanov (r.).

Am Neuen Markt 8a gibt es ein neues Lokal. Dort liegt der Fokus auf Kastanie und Co.

(msp). Das Gastronomenduo Asim Hasanov und Faradj Akh-verdiev hat sich zusammengeschlossen und sich ganz der Maroni verschrieben. Der Clou daran: Nicht nur im Herbst kann man die edle Nuss genießen. In verschiedensten Gerichten wird die Frucht auf unterschiedliche Arten angerichtet und serviert.

Auch andere Nussarten kann man auf der Speisekarte finden. Es gibt aber auch nussfreie Gerichte. So wird auch auf Allergiker Rücksicht genommen. Weiters soll es "Signature Dishes" geben, etwa den "Black Bun Saté Burger": Hühner-Saté, Erdnusssauce, eingelegtes Gemüse und Kartoffeln. Außerdem werden die Burgerbrote mit Lebensmittelfarbe schwarz eingefärbt.

Ein Klassiker der Nuss-Desserts wird mit der Pistazien-Crème-brûlée serviert. Der indonesische Koch beherrscht viele Spezialitäten und bereitet diese immer frisch zu. Neben einem Restaurant ist das "Chestnut" auch eine Bar. Hier werden neben den Klassikern wie Whiskey- oder Rumkreationen auch Cocktails zubereitet. So lädt das "Chestnut" zum Entspannen, aber auch zum Schlemmen ein. Es befindet sich am Neuen Markt 8a.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.