05.07.2016, 10:26 Uhr

Schönbrunn: Auch Tiere mögen es gerne nass

Eisbärmännchen Ranzo genießt das Wasser in vollen Zügen. (Foto: Daniel Zupanc)

Wenn die Temperatur steigt, verwandelt sich der Tiergarten Schönbrunn in ein Freibad

HIETZING. Viele Tiere im Zoo Schönbrunn schätzen das kühle Nass. Besonders gerne tauchen die beiden Eisbären Lynn und Ranzo ab. Sie haben unterschiedlich tiefe Schwimm- und Tauchbecken zur Verfügung. „Sie springen ins Wasser, schwimmen und tauchen einige Meter tief ab. Sie haben sowohl Becken mit Süß- als auch mit Salzwasser zur Verfügung und sind im Wasser vollkommen in ihrem Element“, sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Auch die beiden Panzernashörner Sundari und Jange sind bei heißem Wetter oft im Wasserbecken anzutreffen. Nur ihr Kopf ragt noch aus dem kühlen Nass. Schratter: „Unsere Nashörner dösen im Wasser und genießen die Abkühlung. Ab und zu wandern sie nach dem Baden schnurstracks zur Schlammsuhle und wälzen sich ausgiebig darin.“ Der Schlamm dient der Hautpflege und ist auch eine Art Sonnenschutz.

Anders als die meisten Katzenarten gehen Tiger gerne baden. „Sie sind ausgezeichnete Schwimmer. Im Freiland durchqueren sie sogar große Flüsse,“ sagt fie Tiergartendirektorin. Die beiden Sibirischen Tigerweibchen Kyra und Ina haben in ihrer Anlage einen Teich voll mit Wasserlinsen, in dem sie sich gerne abkühlen und auch miteinander spielen.
2
1
2
3
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.