09.08.2016, 08:00 Uhr

Service für die Stars: Katharina Gessl arbeitete bei der Fußball-EM in Paris

Katharina Gessl verlebte eine schöne Zeit in Frankreich. Foto: Herbert Schleich

Katharina Gessl (18) aus Zellerndorf erlebte in Paris im „Stade de France" und "Park de Prince“ die Spiele live.

Durch ihre fundamentierte Ausbildung in der Tourismusschule in Retz, nach mehreren Praktika in großen Hotels in Österreich und guten Kenntnissen der Sprachen Französisch und Englisch, war es für Katharina möglich nach Bewerbung bei der Fa. DO & CO für 30 Tage bei der Europameisterschaft in Paris zu arbeiten.

Untergebracht in einem Hotel am Stadtrand von Paris, mit direkter U-Bahn Verbindung in beide Stadien, war Katharina im VIP-Bereich und in den Logen als Servicekraft eingeteilt. Jede Menge sportliche und politische Prominenz war gewissenhaft und fachlich zu betreuen.
Wer hat schon die Möglichkeit Prominenz wie Zinedine Zidane, Shakira, Mick Jagger oder den französischen Präsident Francois Hollande hautnah zu erleben und kann noch dazu 11 Spiele der Europameisterschaft, wie Österreich gegen Portugal, Österreich gegen Island oder das Finale Frankreich gegen Portugal aus nächster Nähe ansehen. Denn gerade während der Spiele war Zeit genug um den Blick aus den Logen zum Spielfeld zu richten.
Nachdenken wegen dem Terror in Frankreich war alltäglich, mit dem Wissen das jederzeit etwas passieren kann. Während der Arbeit in den Stadien gab es allerdings Sicherheitskräfte, Kontrollen und kaum Zeit zum Nachdenken.

Natürlich wurden auch die Sehenswürdigkeiten von Paris wie der Eiffelturm, Sacre Coeur, Moulin Rouge besichtigt.

Der fordernde Aufenthalt in Paris während der gesamten EM, brachte Katharina Gessl durch ihre hochqualitative Arbeit ,auf Empfehlung ihres Vorgesetzten in Paris, ein weiteres Engagement: In der Allianz Arena in München beim FC Bayern München wird Katharina Gessl ihre fundierte Ausbildung einbringen.
Gute Ausbildung, der Wille sich den Herausforderungen zu stellen, Eigenverantwortung zu übernehmen - alles Attribute mit denen man sich vor der Zukunft nicht fürchten muss.
Unsere Jugend fordern und fördern ist die Devise, denn diese gestalten die Zukunft unseres Landes.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.