05.10.2016, 12:50 Uhr

25 Jahre Austromir in der HTL Hollabrunn

Im Rahmen des Community Day am 5. 10. 2016 besuchten die Kosmonauten Sergej Krikaljow und Alexander Volkov die HTL Hollabrunn. Die beiden waren zur gleichen Zeit wie der österreichische Astronaut Franz Viehböck in der Raumstation „Mir“. Direktor DI Wolfgang Bodei stellte den Werdegang und Lebenslauf der beiden Kosmonauten und das Projekt Austromir vor. Dieses wurde vor 25 Jahren mit dem österreichischen Astronauten Franz Viehböck begonnen und auch erfolgreich abgeschlossen. Während des Abspielens eines Filmes, gedreht in der Raumstation, erklärten die Kosmonauten immer wieder das Vorgeführte. Den Schülerinnen und Schüler der HTL Hollabrunn wurde ein interessanter Einblick in die Tätigkeiten, in die wissenschaftlichen Arbeiten und in den Alltag in und außerhalb der Raumstation geboten. Es war eine sehr beeindruckende Vorführung vor allem weil man die Technologie und das Knowhow von vor 25 Jahren mit dem der Gegenwart vergleichen konnte. Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Jahrgänge der HTL Hollabrunn mittels Fragen noch tiefere Einblicke in das Leben im All gewinnen. Gerade für Schülerinnen und Schüler an technischen Schulen war der Vortrag nicht nur sehr interessant, wie man anhand der vielen Fragen sehen konnte, sondern auch sehr inspirierend.
Ein Detail Rande: Die beiden Kosmonauten flogen als Bürger der Sowjetunion in den All und kamen als Bürger von Rußland wieder auf die Erde zurück! Genau in dieser Zeit fand der Umbruch in der Sowjetunion statt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.