22.03.2016, 12:00 Uhr

Freiheitsentziehung & Gewalt gegen Tochter

Richter Martin Bodner hat in dieser Strafsache als Einzelrichter zu entscheiden. Fotos (2): mr

Vater soll seine Tochter von klein auf in der Toilette eingesperrt, geschlagen, gedemütigt und beschimpft haben.

BEZIRK HOLLABRUNN/KORNEUBURG (mr). Bewahrheiten sich die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft Korneuburg, wie Freiheitsentziehung, Quälen einer Unmündigen und fortgesetzte Gewaltausübung, wurde ein abstoßender Fall von Gewalt in der Familie aufgedeckt.
Bereits in den jüngsten Jahren erfuhr das Mädchen nur ein Hin und Her: Zuerst lebte es bei den Eltern im Bezirk Hollabrunn, die Kindergartenzeit verbrachte es in Wien bei den mütterlichen Großeltern, den Schulbeginn wieder im Bezirk, die restliche Schulzeit neuerlich bei den Großeltern.
Das in seiner Entwicklung deutlich zurückgebliebene Mädchen war zu den Wochenenden regelmäßig bei den Eltern, wo die Übergriffe stattgefunden haben sollen. Laut Strafantrag soll der Vater seine Tochter z.B. stundenlang am WC eingesperrt haben, wenn es zu unkontrollierten Entleerungen von Blase oder Darm kam.
Der angeklagte Vater leugnete vehement die Vorwürfe, zur Vernehmung weiterer Zeugen wurde die Verhandlung vertagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.