05.04.2016, 08:00 Uhr

Jugendliche beim Redewettbewerb

Vincenz Blei vom BG Hollabrunn, Anne Stöger, Georgia Hauke und Julia Wendy können gut kommunizieren. Foto: Jugendreferat/Merighi

Vincenz Blei vom BG wird den Bezirk beim Redewettbewerb vertreten.

Kürzlich präsentierten Schüler ihr rhetorisches Geschick und ihre Überzeugungsfähigkeit beim Vorbewerb zum NÖ Jugendredewettbewerb 2016 in Mistelbach. Aktuelle Themen wie „Die Marke ICH“ oder „Auf der Flucht …“ standen im Zentrum der durchschnittlich sechs bis acht Minuten dauernden Reden.
Die Besten des Vorbewerbes werden ihre Schulen beim Landesfinale der Höheren Schulen im NÖ Landhaus vertreten. Jährlich nehmen mehr als 800 junge Niederösterreicher beim Jugendredewettbewerb teil. Die Teilnehmer glänzten mit viel Charme, großem Engagement und durch erstaunliche rhetorische Reife.

Vincenz Blei qualifiziert

Auch aus dem Bezirk Holla-brunn hat sich ein Schüler aus dem Bundesgymnasium qualifiziert. Vincenz Blei sprach zum Thema „Unbedenkliche Albereien oder Propaganda?“ in der Kategorie Klassische Rede.
„Die Fähigkeit, starke Argumente zu bringen und damit zu überzeugen, ist oft Voraussetzung für einen erfolgreichen Lebensweg und ist damit von großer Bedeutung und Wichtigkeit. Beim NÖ Redewettbewerb zeigen junge Menschen, dass sie klar und unmissverständlich Stellung zu aktuellen Themen beziehen“, so Jugendlandesrat Karl Wilfing.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.