14.09.2016, 08:00 Uhr

Nachmittagsbetreuung gesichert

Elisabeth Schüttengruber-Holly ist zuständige Stadträtin. Foto: Privat

Das Projekt der schulischen Nachmittagsbetreuung vor Finalisierung.

(ag). Im Frühjahr 2016 gab es immer wieder die Anfrage nach einer schulischen Nachmittagsbetreuung für Volksschulkinder. „Nach dem Wunsch vieler Eltern haben wir nach unzähligen konstruktiven Diskussionsrunden die schulische Nachmittagsbetreuung in Hollabrunn initiiert“, freut sich Bgm. Erwin Bernreiter. Aufgrund der äußerst umfangreichen Vorarbeiten, von einem Betriebskonzept bis hin zu Umbaumaßnahmen und personellen Umstrukturierungen, war es nicht möglich, den Start der Einrichtung bereits ab Schulbeginn anbieten zu können.
Die Stadtgemeinde Hollabrunn ist jedoch im Sinne der Kinder bemüht, die Verzögerung kurz zu halten und macht massiv Druck auf alle Professionisten und Verantwortlichen, um das Projekt rasch starten zu können. „Die Adaptierungsarbeiten sind voll im Endspurt“, so die zuständige StR. Elisabeth Schüttengruber-Holly, die gemeinsam mit VD Gabriele Mattes alle Hände voll zu tun hat, um in der VS Koliskoplatz ein gemütliches Ambiente zu schaffen, damit jene SchülerInnen, die die schulische Nachmittagsbetreuung in Anspruch nehmen, auch optimal betreut werden können. Die Planungsarbeiten sind abgeschlossen, Renovierungsarbeiten in Auftrag gegeben, Lernmaterialien, In- und Outdoor-Spiele bereits angeschafft. In der Neuen Mittelschule Hollabrunn lädt bereits der ehemalige Zeichensaal, der für die schulische Nachmittagsbetreuung umgestaltet wurde, zum Lernen und Spielen ein. Tischfußball, Workshops, Basteln, sportliche Betätigungen werden fixe Bestandteile der schulischen Nachmittagsbetreuung sein.
Somit können die SchülerInnen durch den altersgemäßen Ablauf von Lern-, Ruhe-, Spiel-, Förder- und Essenszeiten optimal gefördert sowie in ihrer persönlichen und leistungsbezogenen Entwicklung unterstützt werden.
Im Bezirk Hollabrunn werden an 15 Standorten in 20 Gruppen schulische Nachmittagsbetreuungen für 369 Schüler angeboten. Sowohl Eltern als auch SchülerInnen sind begeistert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.