21.06.2016, 08:00 Uhr

„Steig ein“: Wo wird gebaut?

Die Baustelle in der Gschmeidlerstraße in Hollabrunn ist fast abgeschlossen.Foto: Alexandra Goll

Serie Teil 8: Neben Großbaustellen auf den Autobahnen sind auch im Bezirk Sommerprojekte geplant.

BEZIRK (ag). Neun Großbaustellen haben das Land NÖ sowie die ASFINAG im Jahr 2016 auf ihrer Agenda. Neben diesen Megaprojekten sind rund 850 Baumaßnahmen auf den Landesstraßen NÖs geplant. Vor allem die Sommermonate werden für die Umsetzung intensiv genutzt. Wir haben uns umgehört, wo in Ihrer Umgebung die Hotspots sind und wie Sie diese am besten umfahren.
Die L1066 wird zwischen Guntersdorf und Großnondorf etwa eine Woche für Schwerverkehr über 3,5 t gesperrt. PKW können passieren.

Geplante Straßenbaustellen

Bei der Ortsdurchfahrt Wullersdorf gibt es laufende Behinderungen wegen der Neuerrichtung eines Kreisverkehrs. Es sind jedoch ausreichend Umleitungsstrecken vorhanden.
Die B4 wird bei Ziersdorf streckenweise erweitert. Halbseitige Sperren sind geplant, eine Totalsperre ist jedoch nicht notwendig.
Auf der B45 bei Haugsdorf sind ebenfalls halbseitige Sperren geplant. Eine Woche lang wird es zusätzlich eine Totalsperre für den Schwerverkehr geben.
Die B30 wird zwischen Heufurth und Waschbach an 4 Arbeitstagen in der Zeit Juli/August gesperrt.
Normalerweise sind Baustellen ja nichts Erfreuliches. Allerdings wird eine Baustelle zwischen Suttenbrunn und Guntersdorf schon lange herbeigesehnt - und zwar die schon lange geplante Umfahrung der Ortschaften.

Baubeginn erneut verschoben

„Entgegen der ursprünglichen Planung findet heuer im Sommer keine Sperre der S3 für Bauarbeiten statt“, lautet die Aussage von Bezirkshaupmann Stefan Grusch. Hieß es für den Ausbau der 11 km langen Umfahrung noch bis vor kurzem Baubeginn 2. Halbjahr 2016, steht nun auf der Homepage der Asfinag bereits das Jahr 2017 als Baubeginn und Verkehrsfreigabe 2019/2020 des rund 132-Millionen-Euro-Projektes.
Der Kreisverkehr an der Kreuzung Gschmeidlerstraße/Brunnthalgasse in Hollabrunn, der seit März eine Totalsperre dieses Bereiches erforderlich machte, kann, früher als geplant, bereits ab 23. Juni 2016 für den Straßenverkehr freigegeben werden.

Zur Sache:

Das Land NÖ wird rund 360 Millionen Euro in die rund 850 Straßenbaumaßnahmen im Jahr 2016 investieren. Die größte Baustelle des Landes NÖ im Jahr 2016 ist die knapp elf Kilometer lange Umfahrung von Zwettl. Die zusätzliche Fahrspur für die B4 bei Ziersdorf soll 2016 fertig werden.

Gewinnspiel:

Suzuki Swift gewinnen? So geht‘s: Sammeln Sie in den nächsten acht Wochen die Antworten auf unsere „Steig ein!“- Fragen und tragen Sie diese in den Kupon ein. Den Kupon finden Sie jede Woche in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder auch online zum Ausdrucken. Diesen senden Sie ausgefüllt per Post oder per E-Mail an die Bezirksblätter Niederösterreich. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen sowie alle Fragen (Woche für Woche) gibt‘s in unserem Channel!

Die Gewinnfrage 8 lautet: „Wie viele Millionen Euro investiert das Land NÖ 2016 in den Straßenbau?“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.