24.08.2016, 21:07 Uhr

Windmühle in Retz

Retz: Windmühle | Eine Attraktion der Stadt Retz ist die Windmühle, westlich des Hauptplatzes. Urpsünglich waren es zwei Windmühlen: Die erste wurde 1772 als hölzerne Bockwindmühle errichtet und 1833 von Johann Bergmann gekauft und mit dem Verwandten Franz Czerny zur Turmmühle umgebaut. Die zweite wurde schon 1775 aus Stein gebaut, ist jedoch nach einem Blitzschlag 1893 vollständig ausgebrannt und zum Wohnhaus umfunktioniert worden.

Heute gehört die Retzer Windmühle, zusammen mit jener in Podersdorf, zu den letzten zwei von ursprünglich 400 Windmühlen in ganz Österrreich. Am 21. November 1924 war sie das letzte mal in Betrieb und damit die letzte Windmühle im Weinviertel die noch aktiv verwendet wurde. Neben den Windmühlen waren im 17. und 18. Jh. auch noch drei Wassermühlen in Betrieb.

Auf meinem Blog, gibt es einen ganzen Artikel über die Stadt Retz! :-)
www.weinviertler-kunst.at/stadt-retz/
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
30.867
Friederike Kerschbaum aus Neusiedl am See | 29.08.2016 | 13:36   Melden
31
Stefan Gazsi aus Gänserndorf | 02.10.2016 | 20:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.