12.10.2016, 08:00 Uhr

Autocross am WRT- Ring

Autocross-Saisonende mit der Weinlandtrophy am Hollabrunner WRT-Ring am 23. Oktober.

HOLLABRUNN (jrh). Schon traditionell findet die Weinlandtrophy in Hollabrunn am WRT- Ring, am 23. Oktober 2016, statt. Bereits am Samstag (22.10.) ist ab 15:00 Uhr freies Training. Am Sonntag (23.10.) werden die Motoren ab 9:00 Uhr gestartet, um das Zeittraining zu absolvieren. Der Start zu den ersten Vorläufen erfolgt anschließend. Es wird in 9 Klassen gefahren, mit rund 60 Startern.

Internationales Starterfeld

Natürlich sind wieder alle Fahrer mit Rang und Namen aus Österreich sowie mehrere Autocrosser aus den Nachbarländern Deutschland, Niederlande und Schweiz dabei. Für den WRT gehen mehrere Fahrer an den Start. In der Tourenwagenklasse 1600 ccm kämpft Lokalmatador Peter Sip nach einer guten Saison mit seinem VW Polo um den Tagessieg. Daniel Matuschek, Markus Hengelmüller, Christian Poindl, Daniel Wölferl und Michael Prosche sind sieben Fahrer vom WRT Hollabrunn, die sich in der stark umkämpften Tourenwagenklasse bis 2000 ccm behaupten wollen. In der Tourenwagenklasse bis 4000 ccm möchte Alois Willinger nach seinem Stockerlplatz beim letzten Rennen natürlich wieder oben stehen.

Leopold Popp Sieganwärter

Der aktuelle FIA-Zonen Europameister in der Tourenwagenklasse, Leopold Popp, gehört ebenfalls zu den Sieganwärtern vom WRT Hollabrunn. Markus Thomas wird mit seinem Allrad Buggy 4000 ccm auch dabei sein, und mit „Oldie“ Sigi Pfeiffer (Buggies 4000 ccm) kämpfen beide um das Sieges-Podest in ihrer Klasse bei der Weinlandtrophy 2016 am WRT-Ring Hollabrunn.
„Wer Interesse hat, kann sich weiter informieren auf www.wrt-hollabrunn.at. Ebenfalls könnt Ihr auch unsere Facebook-Seite WRT Hollabrunn besuchen. Das Weinviertler Racing-Team aus Hollabrunn würde sich über Ihren Besuch am 23. Oktober sehr freuen“, so Obmann Daniel Fischer.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.