16.03.2016, 08:30 Uhr

Turnsaalsanierung war ein Top

Sichtlich Freude an der Bewegung haben die SchülerInnen der Zellerndorfer Volksschule im neuen Turnsaal.Foto: Josef Messirek

Der generalsanierte Turnsaal der Schule ist ein Magnet für die Kids.

ZELLERNDORF (jm). „Sogar am Sonntagvormittag hat sich der Sportverein im Benutzungsplan des Turnsaales eingetragen“, erklärt Dir. Willi Ostap, als er einen Blick auf den Plan wirft, wo kaum noch eine Stunde frei ist. Neben dem Turnunterricht der Schulen finden in dem 630 m² großen Saal regelmäßig Kurse für Wirbelsäulengymnastik, Damenturnen, Step-Aerobic oder das Training für den Sportverein statt. 350.000,- Euro haben die Umbau- und Modernisierungsarbeiten gekostet.
Eine Besonderheit ist der elastische Fußboden inklusive Heizung. Bgm. Markus Baier: „Für uns ist es erfreulich, dass der Turnsaal von allen sehr gut angenommen wird. Die Modernisierung hat einen Nutzen dem Schulbetrieb und auch den Vereinen gebracht.“ Holz (Sperrholzplatte Birke) ist das bevorzugte Material, das für die Sanierung des Turnsaals verwendet wurde. Es schafft eine angenehme Atmosphäre, und die Lochplatten an den Wänden sorgen für eine ausgezeichnete Akustik. Das ist auch ein Gewinn für alle MusikerInnen, denn das Frühlingskonzert der Trachtenkapelle wird alljährlich im Turnsaal veranstaltet. Sogar eine Bezirksveranstaltung, das Konzertwertungsspiel, könnte nächstes Jahr im Zellerndorfer „Konzertsaal“ stattfinden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.