19.03.2016, 15:53 Uhr

Waldviertler Ostermarkt auf der Rosenburg

Philipp Daxböck und Paul Buchinger können Ostern kaum noch erwarten
Die Rosenburg zeigt gerne, dass sie keineswegs ein verstaubtes, historisches Gebäude ist und bringt regelmäßig mit verschiedenen Events Leben ins alte Gemäuer. Das erste Fest der Saison war der traditionelle Waldviertler Ostermarkt am 19 und 20 März. Mühelos konnte die Veranstaltung wohl gerade wegen der Specials überzeugen: Falknerei Vorführungen mit Vladimir Garaj und Michal Palko, Osterhasen backen, Bastel-Workshop, uvm. Zwischen den Programmpunkten blieb den Besuchern, wie Philipp Daxböck und Paul Buchingerausreichend Zeit, um die Kunsthandwerke von über 60 Ausstellern zu begutachten oder sich durch die heimischen Köstlichkeiten zu probieren. Besonders der Streichelzoo mit (Oster)Hasen und Lämmchen hat das Herz vieler Kinder und jung geblieben Tierfreunde höherschlagen lassen.

Die Rosenburg bietet für Events jeglicher Art eine wunderschöne Kulisse. Der Wohlfühlcharakter stand eindeutig im Mittelpunkt, was für eine angenehmes Ambiente sorgte, in dem man auch gern länger blieb. Noch mehr Frühlingsgefühle riefen die ersten Frühlingsboten hervor, die in den Gärten der Burganlage heranwachsen. Die Natur erwacht eben doch langsam wieder aus dem Winterschlaf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.