14.05.2016, 09:39 Uhr

Andreas Paß aus Eggenburg bei der Ring Attacke am Red Bull Ring in Spielberg

Alle Fotos: privat (Foto: privat)
Wo sonst normal die PS regieren glühten diesmal die Wadln bei der 2. Auflage der Ring Attacke am Red Bull Ring in Spielberg. Bei der von Armin Assinger ins Leben gerufenen Veranstaltung gab es auf 10 oder 25 Runden a 4,32 KM ein Einzel-Straßenradrennen im Grand Prix modus für Profis und Hobbysportler.
Andreas Paß vom SV LURS Maissau nahm die Ring Attacke 25 mit 337 Startern in Angriff und sah nach 21 Runden in 2:48:49 , was 90,7 Km mit 1650 Höhenmeter entsprach, die Zielflagge auf Gesamtrang 104 vor Armin Assinger der auf Platz 119 landete.
Die Veranstaltung ist allein schon wegen dem Ambiente der Rennstrecke die Anreise wert. Dann noch der Ampelstart bis zum Startschuß des Rennens, der einen hauch von Formel1 rüberbringt , ist ein tolles Erlebnis und eine Empfehlung für jeden Radsportler.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.