29.05.2016, 10:39 Uhr

Bei Kontrolle von Bienenstöcken eigenen Bus abgefackelt

(Foto: Symbolfoto/)
GARS. Ein Mann (49) wollte gestern, am 28. Mai gegen Mittag, auf einem landwirtschaftlichen Grundstück am östlichen Ortsrand von Gars am Kamp eine Kontrolle bei seinen Bienenvölkern durchführen. Er fuhr mit seinem VW Transporter auf das Grundstück und parkte diesen in der Nähe der Bienenstöcke. Dort zündete er mit einem elektrischen Bunsenbrenner den Smoker an und nahm ihn mit zu den Bienenstöcken. Nach ca. 5 Minuten bemerkte er eine Rauchentwicklung aus der Richtung des geparkten Fahrzeugs. Er lief sofort zum Bus und sah, dass an der Stelle, wo er den Smoker auf der Ladefläche angezündet hatte, die dort befindlichen Holzweichfaserplatten brannten.
Er versuchte das Feuer zu löschen, was ihm aber nicht gelang. Deshalb verständigte er die Feuerwehr, die den Brand anschließend löschen konnte.
Am Fahrzeug entstand Totalschaden, da dieses komplett ausbrannte.
Personen wurde nicht verletzt.
Die Feuerwehren Gars am Kamp, Thunau am Kamp und Zitternberg waren mit 4 Fahrzeugen und 19 Mann im Einsatz.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.