22.07.2016, 13:59 Uhr

Caritas zu "Deutschkurse im Haus Helina"

HORN. Im Haus Helina werden die Räumlichkeiten mittlerweile auch für externe Deutschkurse vermietet. Martin Gantner von der Caritas der Erzdiözese Wien dazu: „Wir beglückwünschen den Verein Willkommen Mensch in Horn zu dem, was hier im letzten Jahr alles geleistet wurde und wir hoffen, dass sich die Flüchtlinge, die in Horn leben, auch weiter auf diese Hilfe verlassen können. Denn Deutschkurse und die Hilfe, die der Verein leistet, sind unerlässlich, um Integration zu ermöglichen.“ Auf die Frage, ob das Haus auf die Mieteinnahmen, die durch die Kurse aufkommen, angewiesen ist, meint Gantner: „Wir stellen die Räume zu allererst zur Verfügung, weil es gegenwärtig nicht genug Deutschkurse geben kann. Wer kein Deutsch spricht, kann hier auch nur schwer Fuß fassen. Gleichzeitig gilt für das Haus Helina, was auf die meisten Flüchtlingsunterkünfte zutrifft: Wir sind hier und andernorts auch auf Spenden angewiesen und für jede Unterstützung dankbar. Die öffentlichen Mittel sind in der Regel nicht ausreichend, um eine Unterkunft kostendeckend zu führen. Das heißt: Ohne die private Hilfe wäre uns und anderen Hilfsorganisationen vieles in der täglichen Arbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern nicht möglich.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.