21.03.2016, 17:29 Uhr

Der Film, Josef Knaim und Röhrenbach sind untrennbare Begriffe.

Dr. Ewald Hochsteger (Obmann Brauchtums- und Volkskunstverein Feinfeld), Maria und Josef Knaim (Familie des Filmemachers), GGR Verena Hainzl (Leiterin BHW Röhrenbach) (Foto: privat)
Am 11. März 2016 veranstalteten der Brauchtums- und Volkskunstverein Feinfeld und das Bildungs- und Heimatwerk Röhrenbach einen Filmabend aus der Sammlung von Josef Knaim. Das vorhandene Filmmaterial wurde von Dr. Ewald Hochsteger und Verena Hainzl zu einem eineinhalbstündigen Film zusammengestellt. Rund 120 Besucherinnen und Besucher von nah und fern kamen in die Taverne Greillenstein, um die einzigartigen Aufnahmen zu bestaunen. Eine große Freude war es, dass wir auch den Sohn des Filmemachers, Josef Knaim und seine Familie begrüßen durften. Der Film gewährte Einblick in die bäuerliche Arbeit und das Handwerk von damals, zeigte Bräuche, Traditionen, Pfarrfeste und amüsante Wirtshausgeschichten. Bei den Gästen kamen Erinnerungen an die damalige Zeit wieder zum Vorschein, welche im Anschluss beim gemütlichen Ausklang nachbesprochen wurden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.