24.09.2016, 09:26 Uhr

Einblick in studentisches Leben

Maximilian Schram, Mag. Agnes Wagner, Celine Steiniger, Magdalena Waldherr (Foto: HLWB)
HORN. Um den Unterricht in Geschichte und Politischer Bildung ein wenig aufzulockern und außer Haus zu kommen, um Neues zu erfahren, haben beide zweiten Jahrgänge der HLW Horn mit ihrer Lehrerin Mag. Agnes Wagner einen Lehrausgang zur ältesten Studentenverbindung Niederösterreichs gemacht. Der Lehrplanbezug stellt die Revolution 1848 dar, wo es um Schlagworte wie Freiheit, Gleichheit, Vaterland ging. Das sind auch Begriffe, die im sogenannten Zirkel, dem Erkennungskürzel von Studentenverbindungen, verwendet werden.

Maximilian Schram, langjähriges Mitglied der Waldmark Horn, führte die HLW StudentInnen mittels einer Power Point Präsentation in die Studentengeschichte und den spezifischen studentischen Jargon ein. Es wurde auch deutlich, wer die bunt-gewandeten und bemützten Männer sind, die z.B. bei Fronleichnam mit Degen den Himmel begleiten und welche Motive sie haben, einer katholischen Verbindung wie der Waldmark beizutreten.

Die Reaktionen waren positiv! Alle fanden es interessant und lehrreich, über diese alten Traditionen zu erfahren. „Es ist eine gute Option für Studenten, die einerseits mit Gleichen ihre Erfahrungen teilen wollen, und andererseits, um neue Leute kennen zu lernen“, meinte Julia. Für Sarah wiederum war es wichtig, dass jeder jedem hilft, also Jung und Alt zusammen arbeiten. „Es gefällt mir, dass es für viele ein wichtiger sozialer Lebensabschnitt ist“, bemerkte Sabine. Magdalena bewunderte die Hingabe der Mitglieder, mit der sie an die Sache herangehen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.