07.07.2016, 18:06 Uhr

Eröffnung der Ö3-Wetterstation in Gars mit Ö3-Mann Sigi Fink - er ist wieder zu haben

GARS. Albert Malli (stellv. Ö3-Senderchef) meinte, er hätte sich eine Badehose mitnehmen sollen. Als er mit Sigi Fink (Ö3-Meteorologe und Pate der Ö3-Wetterstation) den Kamp entlang nach Gars fuhr, hätte er Lust aufs Baden bekommen. Moderatorin Christa Kummer war gleich dafür, dass die zwei Hübschen hüllenlos in den Kamp springen mögen - "der hat aber erst 16 Grad", warnte sie lachend. Sie war nämlich heute schon drin, bei einem Fotoshooting.
Sigi Fink war vermutlich heute das erste Mal in Gars. Der studierter Meteorologe aus Südtirol lebt derzeit aktuell im 14. in Wien. Von seiner Freundin hat sich der Feschak vor kurzem, nach zwei Jahren, getrennt - der hübsche Ö3-Mann ist wieder zu haben.

Österreichs elfte Ö3-Wetterstation wurde heute eröffnet.
Hier werden Lufttemperatur, Windstärke, Sonnenscheindauer, Niederschlagsmenge und vieles mehr gemessen. Ö3-Meteorologen haben damit die Möglichkeit, mehr über das Wetter aus der Region zu erfahren und können das an die Ö3-Hörer/innen weitergeben. Die Wetterdaten werden bei den stündlichen Ö3-Wetterberichten ebenso verwendet wie bei den Ö3-Wetterwarnungen, wo es auf besonders genaue Messwerte ankommt.

Derzeit gibt es in Österreich neben den mehr als 250 Wetterstationen der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik), zehn Wetterstationen von Hitradio Ö3. Die Meteorolog/innen können so mehr über lokale Wetter-Eigenheiten erfahren. "Gars am Kamp" ist die elfte Ö3-Wetterstation in Österreich und die dritte in Niederösterreich.

Mit dabei: Albert Malli (stellv. Ö3-Senderchef), Roland Potzmann (ZAMG/Leiter der Abteilung Datenerfassung), Sigi Fink (Ö3-Meteorologe und Pate der Ö3-Wetterstation), Bgm. Martin Falk und Spö-Bezirkschef Josef Wiesinger.

Für bessere Prognosen
Ö3-Wetterstationen sind eine wichtige Quelle für punktgenaue Prognosen & Wetterwarnungen. Gemessen werden die Lufttemperatur (zwei Meter und fünf Zentimeter über dem Boden), Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, mittlere und maximale Windstärke, Windrichtung, Sonnenscheindauer, Niederschlagsdauer und Niederschlagsmenge.

Wichtige Information
"Die aktuellen Temperaturen der Ö3-Wetterstationen sind für Hörer/innen schon beim Frühstück eine wichtige Information. Unverzichtbar sind exakte Wetterdaten aus möglichst vielen Orten Österreichs auch für unsere Ö3-Wetterwarnungen, zum Beispiel bei aufziehenden Unwettern. In Österreich, wo jedes Tal sein charakteristisches Wetter hat, ist es uns wichtig mit den Ö3-Wetterstationen ganz nahe dran zu sein und für die Tourismusregionen bieten wir gleichzeitig eine außergewöhnliche Möglichkeit sich via Ö3, ORF-Teletext und wetter.orf.at zu präsentieren", so Ö3-Meteorologe und Projektleiter Alois Holzer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.