01.06.2016, 16:49 Uhr

Präsident Josef HÖCHTL mit Diplomdolmetscherin Gertraud 40 Jahre verheiratet

Hochzeitsfoto aus dem Jahre 1976 (Foto: privat)
2 HORNER Maturanten:
Völkerverständigungspräsident Prof. Josef HÖCHTL mit Diplomdolmetscherin Gertraud 40 Jahre glücklich verheiratet (=RUBINHOCHZEIT)

Am 30.Mai 1976 heiratete der damalige jüngste Abgeordnete zum Nationalrat Dr. Josef HÖCHTL die Diplomdolmetscherin
Mag. Gertraud HÖCHTL – in der Stiftskirche in Klosterneuburg.
Sein Trauzeuge war der Außenpolitiker Dr. Alois MOCK, mit dem er danach all die Jahrzehnte eng befreundet geblieben ist.
Nun- 40 Jahre später – können beide dankbar auf schöne 4 Jahrzehnte mit 3 erwachsenen Kindern (1 Tochter und 2 Söhne=Zwillinge) zurückblicken.

Höchtl ist ursprünglich in Hollabrunn geboren und lebte mit seinen Eltern in Hadres/Pulkautal und seine Frau Mag. Gertraud(geb. HAHN) wurde in in Starrein/Bezirk Horn geboren.
Beide besuchten das Gymnasium in HORN und haben nach der Hochzeit in Klosterneuburg ihr Wohnhaus gefunden ( von wo Höchtl über all die Jahre sein Nationalratsmandat und seine sonstige politische Tätigkeit gestaltete).
Einen Zweitwohnsitz haben aber beide in STARREIN.
Höchtls Frau Gertraud trug die vielen politischen Herausforderungen ihres Mannes mit- wie bsp. 9 Jahre Bundesobmann der Jungen ÖVP, 7 Jahre Bundesobmann des ÖAAB, 25 Jahre Abgeordneter zum Nationalrat und
25 Jahre Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Völkerverständigung sowie zahlreiche weitere Präsidentenfunktionen in Österreich und international.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.