08.08.2016, 18:39 Uhr

Rentnergang war im ganzen Bezirk tätig

Die Beute: Bargeld und diverse Waren im Wert von mehreren zehntausend Euro. (Foto: Symbolfoto/Pixabay)

Hauptsächlich Arbeitslose und Invaliditätspensionisten aus dem Bezirk Horn beteiligt.

BEZIRK. Der Gruppe von sieben Beschuldigten wird vorgeworfen, in unterschiedlichen Täterkonstellationen ab 2014, hauptsächlich aber 2015, Einbruchsdiebstähle in großer Zahl im Bezirk Horn begangen zu haben.
Der Gesamtschaden soll mindestens mehrere zehntausend Euro betragen.
Die Beute: Bargeld, Mobiltelefone, Schmuck, Sparbücher, Firmenschlüssel, etc.
Es gilt die Unschuldsvermutung.
Der sogenannte "Haupttäter" (Ende 40) hat ein umfassendes Geständnis abgelegt, die anderen haben entschieden bestritten, die ihnen zur Last gelegten Taten begangen zu haben. Das Gericht wird im Rahmen der Beweisführung klären müssen, ob die Vorwürfe an die anderen richtig sind.
Offenbar dürfte eine, dem "Haupttäter" nahestehende Person die Ermittlungen ins Rollen gebracht haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.