06.10.2016, 17:52 Uhr

SV Horn holt Niklas als General Manager zurück – Prisching wechselt in den sportlichen Bereich

Sönke Niklas (Foto: SV Horn)
Die beiden SV Horn Obmänner Youji Honda und Rudolf Laudon konnten den Vereins-Gremien Vorstand und Präsidium in den vergangenen Tagen einen neuen General Manager präsentieren. Dabei handelt es sich um einen, in Horn, „alten Bekannten“. Sönke Niklas, der bereits von 2011 bis 2014 als Manager für die Horner tätig war, wird zum Waldviertler Erst-Ligisten zurückkehren.
Zwischenzeitlich hat sich beim SV Horn vieles verändert und die Entwicklungen im Verein forderten auch eine breitere Aufstellung im Vereins-Management. „Uns ist bewusst, dass wir im Bereich der Kommunikation noch viel Verbesserungspotenzial haben. Mit Sönkes Hilfe möchten wir den Kontakt zur Region, den Fans, dem Vorstand und Präsidium verstärken“, freut sich Obmann Youji Honda auf die Zusammenarbeit.
Marc-Kevin Prisching, der bisher die Funktion des General Managers ausübte, wird sich zukünftig, wie geplant, noch stärker auf den sportlichen Bereich konzentrieren und als neuer „Manager Sport“ fungieren.
„Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, Sönke zurück zu gewinnen. Der Verein wächst stetig, die Anforderungen und der Arbeitsaufwand werden immer höher. Mit Sönke haben wir die perfekte Verstärkung gefunden. Ich bin überzeugt, dass wir gut zusammenarbeiten werden und ich mich dadurch gemeinsam mit meinem Kollegen Taku Omoto voll und ganz auf den sportlichen Bereich konzentrieren kann.
Niklas kennt den Verein also gut. In seiner ersten „Amtszeit“ gelang dem SV Horn der erstmalige Sprung in den Profifußball und der Verein konnte sich schnell als geschätztes und beliebtes Mitglied der Bundesliga etablieren. 2014 verließ Niklas den Verein auf eigenen Wunsch, um sich als Generalsekretär den Belangen der PGA of Austria (Verband der österreichischen Profi-Golfer) zu widmen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.