16.09.2016, 21:26 Uhr

SV Horn: Update zu den Verletzungen

(Foto: Symbolfoto/Archiv)
Nachdem der SV Horn die letzten Wochen vom Verletzungspech verfolgt wurde, können dieser Tage endlich auch positive Nachrichten vermelden werden. So dürfen die zwei Offensivspieler Oliver Pranjic und Nils Zatl nach ihrer Meniskus-OP nächste Woche mit dem Lauftraining beginnen. Ebenso kehren mit Balakiyem Takougnadi (Muskelbündelriss im Oberschenkel) und Nosa Iyobosa Edokpolor (Einriss Hüftbeuger) zwei weitere Spieler am Montag vorsichtig ins Mannschaftstraining zurück.
Darüber hinaus verläuft der Heilungsverlauf von Miroslav Milosevic nach Plan. Mittlerweile wird der Mittelfeldstratege bei vielen Übungen im Mannschaftstraining eingebunden und könnte wohl noch im Herbst zu seinem ersten Ligaeinsatz der Saison kommen.
Nach mehreren Untersuchungen stellte sich auch die Verletzung von Tomislav Juric weniger schlimm als zu Beginn befürchtet heraus. Der „6er“ wird mit einem Adduktoreneinriss rund 3 Wochen fehlen.
Weniger erfreulich lauten die Diagnosen für „Abi“ Andrä und Ferdinand Weinwurm. „Abi“ muss aufgrund eines Knorpel- und Meniskusschadens unters Messer und wird nach erster Einschätzung der medizinischen Abteilung rund 5 Monate ausfallen. Ebenso muss Coach Hamayoshi die nächsten 4-6 Wochen auf Ferdinand Weinwurm verzichten. Beim Rechtsverteidiger wurde neben einem Patellaspitzensyndrom, auch ein Knochenmarksödem festgestellt.
Auf diesem Weg wünscht der SV Horn seinen Spielern eine schnelle und komplikationsfreie Genesung!

0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.