01.08.2016, 15:16 Uhr

Terror: Horner auf "Balkonien-Urlaub"

Bei bella Lisa Zehetner aus Sigmundsherberg ist heuer "Bella Italia" angesagt. (Foto: privat)

Flug in die Türkei/Ägypten? Bei einigen gilt nach Horrormeldungen: lieber Balkonien als Bombenterror.

BEZIRK. Terror in den Touristenhochburgen, die damit verbundenen strengen Flughafenkontrollen und letztendlich Abzocke in den alternativen Urlaubsorten – da sucht man sich lieber ein schönes Plätzchen zu Hause. Die BB besuchten Menschen, die sich ihr eigenes Urlaubsparadies geschaffen haben, sprechen mit ihnen über ihre Beweggründe, nicht in die Ferne zu schweifen.

Keine Lust auf Terror
"Ich habe keine Lust auf einen möglichen Terrorurlaub, da entspanne ich lieber da bei uns, wo man (noch) sicher ist. Werde das Geld lieber für ein neues Auto beiseite legen, das in nächster Zeit geplant ist", sagt Michelle Amon aus Gars. "Bei uns im Waldviertel ist es rundum sehr schön. Man kann endlich mehr Zeit mit Freunden, Familie und Hund verbringen. In der derzeitigen Situation ist eine Auslandsreise nicht mehr entspannend durch die ganzen Sicherheitskontrollen auf Flughäfen. Da fühlt man sich zu Hause viel sicherer", ist auch Tanja Hurtl aus Horn überzeugt.

"Bella Italia" wieder in
Lisa Zehetner aus Sigmundsherberg fährt zwar in Urlaub, "aber nur nach Italien, alles andere wäre mir zu gefährlich. Ich vermeide die Türkei oder andere Länder mit extremen Unruhen aus Angst vor einem Anschlag. Ich fürchte, es wird nicht mehr lange dauern, bis es bei uns losgeht."
Irene Kloibhofer und Manfred Gschmeidler, ein Patchworkpaar, haben insgesamt fünf Kinder. "Mit dem Urlaub ist es in der heutigen Zeit recht schwer - auch finanziell. Last Minute ist mit fünf Kids schwierig. In unserem Garten gibt es ein aufblasbares Planschbecken, eine Rutsche, ein Trampolin, usw. Wir machen es uns heuer zu Hause schön", sagen sie und werden oft mit Freunden grillen. "Allein würden wir fortfliegen und uns keine Gedanken machen, aber mit Kindern ist das anders."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.