17.06.2016, 19:47 Uhr

Viva la musica! Viva, die Stunde sei ein Fest!

(Foto: privat)

Dieses Lied zog sich durch das vergangene Arbeitsjahr 2015/16 des Bezirkslehrerchors Horn.

Begonnen hat es mit einem Adventsingen als Umrahmung der Weihnachtsfeier der Bürgermeister des Bezirks Horn in der BH Horn, gefolgt von zwei Adventkonzerten, eines in der Krimkirche in Wien und eines im Auditorium Grafenegg, das auch gleichzeitig als Jubiläumskonzert der Musikschule Region Wagram fungierte. Nachdem uns ja im Dezember 2015 unser allseits geliebter und geschätzter Piaristenpater Paul Nejman verlassen hatte, konnte zu Dreikönig ein gemeinsamer Festgottesdienst in der Piaristenkirche gestaltet werden. Mit Hochtouren bereitete der Lehrerchor im Frühjahr die Missa Secunda von Hans Leo Hassler vor, die dann bei einem Gottesdienst in der Stiftskirche Geras, sowie bei der Stiftungsfestmesse der Waldmark Horn in der Piaristenkirche zum Besten gegeben wurde. Kurz danach feierte das langjährige und treue Mitglied OSR Leo Nowak seinen 75. Geburtstag beim Bezirksseniorenfest im Gasthaus Kurz in Weitersfeld, wo u.a. einige der Schmankerl des Lehrerchors zu hören waren.

Leider musste der Lehrerchor auch den Verlust zweier verdienter Sänger hinnehmen. Reinhold Auinger und Peter Samija wurden zu Grabe getragen.

Ein Höhepunkt des Sommersemesters war sicher das Sängerfest in Hardegg, wo 12 Chöre, eingeladen von der Hardegger Singgruppe unter Karoline Schöbinger einen Festgottesdienst feierten. Im Anschluss zeigten die Ensembles bei einem offenen Singen ihr Können. Um die Jahrhundertwende des vorigen Jahrhunderts war das eine schöne Tradition in der Grenzstadt an der Thaya, die jetzt wieder aufleben soll.

Nach einem historischen Stadtrundgang mit Mag. Agnes Wagner durch unsere schöne Renaissancestadt Horn, bei der die Frage erörtert wurde, warum der Kirchturm der Georgskirche schief steht, fand wie jedes Jahr der krönende Abschluss mit einem gemütlichen Beisammensein im Anglerparadies Hessendorf statt.

Mit Volldampf wird schon das nächste Jahr vorbereitet. Hier steht ein silbernes Jubiläum bevor (der Lehrerchor wird 25 Jahre „jung“), und eine Chorreise zu einem Chor ins benachbarte Ausland wird angedacht.
Viva la musica, viva Bezirkslehrerchor Horn!
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.