02.09.2016, 05:30 Uhr

Weixelbraun finisht Race around Austria – 2.200 Kilometer nonstop am Rennrad

(Foto: Heiko Mandl)
Am Dienstag 09. August 2016 um 18:16 Uhr ging Johannes Weixelbraun in St. Georgen am Attergau ins härteste Langstrecken-Radrennen Europas: Race around Austria – 2.200 Kilometer mit 30.000 Höhenmetern. Die Reise rund um Österreich führt an der Grenze Österreichs durch die Bundesländer. Zwei Mal ist Weixelbraun schon bei der Distanz 1.500 Kilometer gestartet – heuer wagte er sich an die längste Distanz beim RAA. Das Wetter war die ersten 3 Tage nicht gerade wohlgesonnen – es regnete teilweise in Strömen und auch die Temperaturen waren nicht gerade sommerlich. Am 3. Tag machte in Kärtnen bei der Soboth auch noch das Pace Car (Begleitfahrzeug) schlapp – die Lenkung hatte einen Defekt. Das Betreuerteam (bestehend aus Herbert Macht, Max Sailer und Martina Kreindl) schaffte es jedoch, ein Leihauto aufzutreiben und somit konnte das Rennen fortgesetzt werden. Wegen dem Schlechtwetter wurde die Fahrt über den Großglockner gesperrt und die Ausweichstrecke über den Felbertauern mußte genommen werden. In Tirol und Vorarlberg ging es dann nochmals richtig zur Sache: Berge wie das Kühtai, Silvretta und Faschinajoch mußten erklommen werden sowie noch einige Pässe bis es wieder Richtung St. Georgen im Attergau ging. Schließlich finishte Johannes Weixelbraun das Rennen in 4 Tagen 21 Stunden und 43 Minuten. Fazit: Das Härteste war der Schlafentzug und die steilen Anstiege – in knapp 5 Tagen gesamt nicht mal 5 Stunden zu schlafen geht schon sehr an die Substanz! Bedanken möchte sich Johannes vor allem bei seinem Betreuerteam und den Sponsoren DOWE Sportswear, Radshop Kalteis Mautern, Sponser Sport Food, Expert Ziegelwanger Horn, Installateur Kurt Krammer Ziersdorf, Werbeagentur Sommer Ravelsbach, Autohaus Lehr Horn und Generali Versicherung Horn. (Martina Kreindl)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.