07.04.2016, 09:06 Uhr

Langjähriges ortsbildverschönerndes Kleinod in Frauenhofen wurde dem Erdboden gleichgemacht.

Ein Juwel der Gemeinde Frauenhofen, Jahrzehnte alte Lindenbäume im Ortsgebiet der Gemeinde Frauenhofen wurde ohne erkennbaren Grund geschlägert.

Im Kerngebiet der Gemeinde Frauenhofen wurden im Februar 2016 zwei Lindenbäume gefällt.

Einige Bürger kontaktierten GR R.Porod mit der Bitte zur Schlägerung eine Erklärung einzuholen.

GR R.Porod hat sich am Gemeindeamt die vorliegenden Gutachten (Katasterplan des Baumbestandes der Gemeinde St. Bernhard-Frauenhofen) vorlegen lassen. Einzusehen waren die Gutachten aus den Jahren 2013, 2014 und 2015 welche Bgm. DI Reichenvater für die Gemeinde St. Bernhard-Frauenhofen erstellte.

Die beiden gefällten Bäume wurden vom beauftragten Gutachter Bgm. DI Reichenvater (Altenburg) wie folgt dargestellt: Altersstufe 2, Lebenserwartung und Vitalität 2, Handlungsbedarf ja – Kronenschnitt, Totholz und Astabbrüche entfernen. Bäume nicht hohl.

Da diese Daten keinen begründeten Hinweis zur Schlägerung hervorbrachten, wurde vom GR Porod auch der benannte Gutachter in mehreren Mails und Fax ersucht hierüber nähere Auskunft zu erteilen.

Konkret wurde gebeten Auskunft zu geben über die Notwendigkeit und Dringlichkeit der Schlägerung. Ergänzend wurde auch die Frage gestellt ob eine akute Gefährdung durch die Bäume bestand und die Schlägerung dieses Kleinod als unausweichlich anzusehen wäre.

Eine Antwort ist der Gutachter noch immer schuldig!

Bgm. DI Reichenvater führte im Antwortmail aus, dass er Aufträge oder Anfragen, die seinen Vertrag mit der Gemeinde St. Bernhard- Frauenhofen betreffen ausschließlich vom Bürgermeister der Gemeinde St. Bernhard – Frauenhofen entgegennehme. Eine äußerst eigenwillige Auslegung. Bürgernähe, Kundenservice und Bürgernähe sind mit Sicherheit nicht die Stärken des Bürgermeisters der Nachbargemeinde.

Die SPÖ fordert daher nun auf diesem Wege Bgm. DI Reichenvater nochmals auf klarzulegen weshalb die Schlägerung durchgeführt werden musste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.