12.06.2016, 08:50 Uhr

ÖVP Frauenhofen hat wenig Ambitionen Bürger zu informieren. SPÖ hat nachgefragt! Internet in der neuen Siedlung in Frauenhofen gesichert

In der vorangegangenen Gemeinderatssitzung vom 11.05.16 informierte der Bürgermeister darüber, dass bei einigen Häusern der neuen Siedlung Internetressourcen fehlten.

Die SPÖ hat bei der WAV (gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft) nachgefragt.

Die Stellungnahme der WAV wiefolgt:

"Erst in den letzten Tagen der Fertigstellung der ersten Etappe (12 Einheiten) der Anlage, wurden wir seitens der Gemeinde informiert, dass in Frauenhofen auch die Technologie des Glasfaseranschlusses ermöglicht und durchgeführt werden soll. Aufgrund dieser Information, wurde seitens der WAV - auf Kosten der WAV - in den betreffenden Häusern, welche sich bereits kurz vor Fertigstellung befanden, eine zusätzliche Verrohrung eingezogen, um auch auf dieses System im Falle der tatsächlichen Einleitung zurückgreifen zu können. Für die zweite Etappe (12 Häuser) konnte diese Leerverrohrung bereits in der Bauphase eingeplant werden."

Für sämtliche unserer Reihenhäuser in Frauenhofen ist daher die Möglichkeit des Anschlusses an A1 Telekom oder das Glasfasernetz gegeben."

Somit kann in allen Häusern der Internetzugang als gesichert angesehen werden.

Wir informieren Sie.

SPÖ St. Bernhard-Frauenhofen

GR Robert Porod
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.