23.08.2016, 07:16 Uhr

Großer Erfolg für Ekker Racing

Fuglau: Nordring |

Tristan Ekker erreicht 4. Platz beim Rallycross in Fuglau

Am Samstagmorgen reiste das Team ins Waldviertel um am Staatsmeisterschaftslauf am Nordring teilzunehmen. Nachdem in Nyirad der Motor gut funktioniert hatte, waren alle recht zuversichtlich. Ein schöner Platz war sschnell gefunden und das Fahrerlager war bereits gegen 8 Uhr fertig aufgebaut.
Ca. um 13 Uhr startete der Bewerb mit den freien Trainingsläufen. Da die Veranstalter die Jokerlap neu angelegt hatten, mussten sich alle Fahrer erstmal mit dem Streckenlayout vertraut machen. Dies verlief auch soweit problemlos.
Am späten Nachmittag wurde dann der erste Vorlauf gefahren. Tristan, gesundheitlich etwas angeschlagen, kam gut mit seinem VW Polo TFSI 4x4 zurecht und positionierte sich auf Rang 6.
Leider hatten die Wetterfrösche recht behalten. Nach dem Sonnenschein vom Samstag folgte Dauerregen am Sonntagmorgen. Dementsprechend schwierig waren die Bedingungen.
Mit all seiner Erfahrung brachte Tristan seinen Boliden aber auch beim zweiten Vorlauf sicher ins Ziel und konnte sich sogar um einen Rang verbessern. Das Auto lief so gut wie schon lang nicht mehr und man merkte wieviel Spaß Tristan das Fahren mit über 500 PS unterm Hintern macht.
Langsam ließ zwar der Regen im Laufe des Tages nach, doch die Strecke blieb weiterhin sehr rutschig. Im 3. Vorlauf konnte Tristan die 5. Position verteidigen, auf zum Semifinale.
Nach dem Fehlstart von Franz Spitaler sah es schon nach einem sicheren Finalstartplatz aus, bis sich Tristan dann noch einen Dreher leistete. Er wollte wohl zusätzlich für Spannung sorgen. Er schaffte schließlich den Einzug ins Finale.
Im letzten Lauf des Tages wurde hart gekämpft. Ein spektakulär fahrender Rene Derfler fightete mit Max Pucher und Jürgen Weiß um einen Stockerlplatz. Alois Höller fuhr vorne weg. Tristan hielt sich gekonnte aus den Rangeleien raus und erntete zur Freude des ganzen Teams den 4. Platz. Hochzufrieden trat dann am Abend das Team die Reise in die Heimat mit einem fast schadenfreien VW Polo und großem Grinsen an.

Racehunter Motorsportfotos
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.