12.10.2016, 08:30 Uhr

Schmidataler Laufcup – Finale 4-Kellergassenlauf Hollabrunn

Der Schmidataler Laufcup fand heuer zum ersten Mal mit dem 8. und letzten Lauf in Hollabrunn sein Ende.

Der Kellergassenlauf, zum 2. Mal veranstaltet, bot eine perfekte Veranstaltung in allen Belangen und zog somit auch eine Menge an lauffreudiger Hobbysportler an.
Es gab neben dem 4K-Lauf über 10,3km (215 Hm) auch einen Hobbylauf über 4,8km, sowie einen 3er-Staffellauf und Nordic Walking Bewerb. Auch für die Nachwuchsläufer gab es je nach Alter 2 Strecken. Insgesamt waren 653 Teilnehmer/ -innen am Start.

Der Wettergott zeigte sich auch von der guten Seite. Rechtzeitig zum Start kam die Sonne zum Vorschein und so konnten alle Bewerbe ohne Regen und bei angenehmen Lauftemperaturen abgehalten werden.
Der schnellste übder die 10,3km Distanz war, in Abwesenheit vom Vorjahrsieger Jürgen Hable, Patrick Rapp in 39:28 min. Bei den Damen führte der Sieg nur über die Familie Grabner. Tochter Sophie gewann in 41:52 min vor Mutter Barbara.
Franz Eidher verpasste als 4. in der M50 (45:22 min.) knapp das Podest, während Fritz Hirschböck 2. in M70 (1:01:24) wurde. Sprung Stephan wurde in 50:18 min. 15. M40.
Besser erging es Sohn Raphael, der über die 4,8km in 23:24 min. als 34. (von 182) den 3. Platz in der U16 erlief.


Die Gesamtwertung des Cups (best of five) ging über die 10km Wertung an Jürgen Hable (LC Werbeprofi) sowie Barbara Grabner (LC Waldviertel) und über die 5km Distanz an Bichl Alexander (SC Zwickl Zwettl) sowie Susanne Tampermeier (Absdorf on the run).

Weitere Platzierungen erreichten über 10km Stephan Sprung als 5. M40 sowie Fritz Hirschböck als 2. M70. Über die 5km wurde Raphael Sprung 3. in der U16.
Die Cup-Siegerehrung findet am 21.10. in Kulturzentrum in Ravelsbach statt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.