09.09.2016, 11:05 Uhr

Euro-Info-Tour am Hauptplatz in Horn

Handelsschulungen (Foto: ©OeNB Eurobus)

HORN. Mit dem Euro-Bus kam auch die neue 50-Euro-Banknote nach Horn. Besucherinnen und Besucher nutzten die Möglichkeit, die neue Banknote zu betrachten und alte Schillingbestände in Euro zu tauschen. Zudem wurde der umliegende Handel vom Euro-Info-Tour Team über die verbesserten Sicherheitsmerkmale informiert.

Großes Interesse galt der neuen 50-Euro-Banknote der Europa-Serie, deren Sicherheitsmerkmale anhand dreier einfacher Prüfschritte erklärt wurden: „FÜHLEN – SEHEN – KIPPEN“. Dazu zählen die Smaragdzahl, das Porträtfenster und viele mehr. Auch Vizebürgermeisterin Gerda Erdner nutzte die Möglichkeit, die neue Banknote schon vor der offiziellen Ausgabe im Frühjahr 2017 in Händen zu halten. Diese deckt mit 45% fast die Hälfte des gesamten Euro-Bargeldumlaufs ab.

Handelsschulungen
Nicht nur beim Euro-Bus, sondern auch in speziellen Handelsschulungen informiert das Euro-Info-Tour-Team über die Sicherheitsmerkmale des Euro-Bargelds. In Horn wurden insgesamt 55 Handelsangestellte direkt an ihrem Arbeitsplatz geschult. „Ich finde es sehr wichtig, dass meine Mitarbeiter über die Sicherheitsmerkmale informiert sind“, so ein Filialleiter. Mit diesen jährlich wiederkehrenden Informationen erhöht die Euro-Info-Tour die Bargeldsicherheit in Österreich.

Neben dem Euro-Sicherheits-Check ist auch der kostenlose Schilling-Euro-Tausch ein gern angenommenes Serviceangebot. Seit dem Tour-Start im Jahr 2002 wurden beim Euro-Bus über 551 Millionen Schilling in Euro getauscht. Allein in Niederösterreich sind knapp 250 Mio. Schilling gewechselt worden. Die Nachfrage nach dem Euro-Bus ist nach wie vor sehr groß. In Horn tauschten insgesamt 197 Personen einen Betrag von 427.276 Schilling um.

Bis zum 20. September ist der Euro-Bus mit 44 Stationen in ganz Österreich unterwegs. Die nächsten Stationen in Niederösterreich sind Laa an der Thaya (09.09.), Tulln (10.09.), Scheibbs (12.09.), Wr. Neustadt (13.09.) und Neunkirchen (14.09.).
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.