15.07.2016, 16:19 Uhr

Im Auftrag der Forschung - Ameisenkartierung

Wann? 24.07.2016 10:00 Uhr

Wo? Universitätszentrum, Obergurgl, 6456 Obergurgl AT
Der Naturpark Ötztal lädt zum freiwilligen Einsatz für die Natur – Kartierung seltene Ameise. (Foto: Foto: Naturpark Ötztal)
Obergurgl: Universitätszentrum | Der Naturpark Ötztal lädt zum freiwilligen Einsatz für die Natur – Kartierung seltene Ameise – am Sonntag, dem 24. Juli ein.

Die Schwedische Kerbameise (Formica suecica) ist eine Hügel bauende Ameise mit sibirischem Ursprung. Im Ötztal ist sie bislang nur nahe Obergurgl und Vent zu finden und es wird vermutet, dass diese Art noch andere Standorte im Ötztal besiedelt. Die genaue Verbreitung der Schwedischen Kerbameise im Ötztal ist aber bis heute nicht bekannt und daher ist es für ihren Schutz dringend notwendig festzustellen, wo weitere von ihr gebaute Nester vorkommen. Wir suchen Ameisennester, die wir mit GPS-Geräten verorten. Maximal 10 Ameisen pro Nest werden in einem Proberöhrchen gesammelt, in Alkohol konserviert und anschließend durch einen Experten bestimmt. Hilf auch Du mit, wichtige Kenntnisse über diese seltene und bedrohte Ameisen-Art zu erheben! Beteilige Dich an unserer Ameisen-Such-Aktion!

Treffpunkt: 10 Uhr, Universitätszentrum Obergurgl
Zielgruppe: Alle Alle für die Forschung begeisterte und engagierte Helfer (ab 18 Jahre)
Sonstiges: Bergausrüstung nötig, GPS-Geräte und weitere Fachausrüstung werden zur Verfügung gestellt

Anmeldung: Naturpark Ötztal, Tel. 0664-1210350, info@naturpark-oetztal.at bis Freitag, 22. Juli (18 Uhr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.