24.04.2016, 12:30 Uhr

Das Österreichische Rote Kreuz zeichnete verdiente Mitarbeiter aus

Corinna Plattner aus Imst wurde das Dienstjahresabzeichen in Gold verliehen.
MILS (dl) Im Zuge der 84. Generalversammlung der Rot Kreuz Bezirksstelle Imst am Freitag den, 22. April, im Trofana Tyrol in Mils, zeichnete das Österreichische Rote Kreuz neben verdienten Mitarbeitern auch Vertreter von Feuerwehr und Polizei des Bezirks Imst für besondere Leistungen in der Zusammenarbeit aus. Bezirksstellenleiter Günter Kugler und Tirols Rotkreuz-Präsident Dr. Reinhard Neumayr verliehen an diesem Abend, unterstützt durch Imsts Bürgermeister Stefan Weirather, insgesamt 24 Auszeichnungen.


Das Dienstjahresabzeichen in Gold für 20-jährige Tätigkeit wurde den Imstern Corinna Platter und Andreas Doblander den Mötzern Heinz Karl, Sabrina Schneider und Johann Steuxner auch dem Längenfelder Anton Holzknecht verliehen. Alfred Lang aus Imst erhielt das Dienstjahresabzeichen in Gold für 30-jährige Tätigkeit.

Balbine Schnegg aus Imst und Margreth Rothfuchs aus St. Leonhard wurden für ihre 40-jährige Tätigkeit sowohl mit dem Dienstjahresabzeichen in Gold als auch mit der Verdienstmedaille des Landes Tirol in Silber ausgezeichnet.

Ebenfalls zweifach ausgezeichnet wurde der Imster Herbert Zangerle für 50-jährige Tätigkeit im Dienste des Österreichischen Roten Kreuzes. Ihm wurde neben dem Dienstabzeichen in Gold die Verdiensmedaille des Landes Tirol in Gold verliehen.

Für besondere Verdienste wurden die Imster Anita Krabichler, Nikolaus Ruzicka und Simon Klotz, sowie Christian Rimml aus St. Leonhard mit der Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet. Die Verdiensmedaille in Silber erhielten neben Peter Füruer aus St. Leonhard auch die Imster Hannes Kastner, Waltraud Volgger und Gottlieb Meitinger. Zudem wurde Dietmar Neururer aus Sölden für besondere Verdienste im Sanitätswesen mit der Verdienstmedaille des Landes Tirol in Bronze ausgezeichnet.

Für besondere Verdienste in der Zusammenarbeit erhielt Anton Koler, Kommandant der Autobahnpolizei Imst, die Verdienstmedaille in Silber. Für jahrelange, wohlwollende Unterstützung wurde die Stadtfeuerwehr Imst mit dem Rot Kreuz Kristall ausgezeichnet, den Kommandant Thomas Friedl stellvertretend entgegennahm.

Abschließend wurde Florian Bundschuh von der Ortsstelle Nassereith an diesem Abend zum Abteilungskommandant befördert.

Weiter Informationen zur 84. Generalversammlung der Rot Kreuz Bezirksstelle Imst finden Sie im Artikel: "Den Dienst am Menschen als Selbstverständlichkeit verstehen - 84. Rot Kreuz Bezirks- Generalversammlung"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.