01.08.2016, 11:29 Uhr

5,5 Millionen werden in die Stadtgestaltung investiert

IMST (pc). Der Imster Stadtkern war auch in der jüngsten Plenarsitzung wieder Gegenstand lebhafter Diskussionen. Kontroversiell wurde vor allem der Grundsatzbeschluss zur Erneuerung der Innenstadt besprochen.
Während der Finanzausschuss einstimmig den Antrag auf 5,5 Millionen Euro zur Gestaltung des Vorplatzes der Sparkasse sowie der Kramergasse bis hin zum Johannesplatz stellte, wurden in der Abstimmung im Gemeinderat Vorbehalte gegen den Plan geäußert. Nach einigem Hin und Her wurde der Finanzplan aber dann doch beschlossen, die ersten Arbeiten, etwa am Sparkassen-Vorplatz, werden in den kommenden Monaten starten. "Es wurde in den vergangenen Jahren in den Arbeitsgruppen der Zukunftswerkstatt ein Masterplan geschmiedet, der ebendiese Maßnahmen zum Inhalt hat. Ich bin sehr froh, dass diese Strategie nun auch konsequent weiterverfolgt wird", meinte anschließend Tatjana Stimmler vom Imster Stadtmarketing. Derzeit wird noch eifrig an der Tiefgarage gebaut, dann folgen die Gestaltungsarbeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.