20.09.2016, 13:25 Uhr

Alpinunfall in Imst

Am 18.9. um 10:00 Uhr wanderten eine 28-jährige Stubaitalerin und ihr 30-jähriger Wiener Bekannter von Tarrenz in Richtung Anhalter Hütte.
Gegen 19:30 Uhr setzten sie einen Notruf ab, da sie im Bereich des Maldongrates die Orientierung verloren hatten und nicht mehr selbständig ins Tal kamen.
Mit dem Blitzlicht ihrer Smartphones konnten sie auf ihren Standort aufmerksam machen, woraufhin sie kurz darauf von der Bergrettung geborgen werden konnten.
Die beiden blieben bei dem Vorfall unverletzt. Im Einsatz standen 14 Mann der Bergrettung sowie der PI Imst.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.