04.06.2016, 00:00 Uhr

AREA 47: Reality-TV-Show mit Mega-Sender aus China

Im Rahmen eines mehrwöchigen Europa-Trips gastierte ein Team von Dragon TV aus Shanghai auch in Tirol. Als Drehort für einige Sportaction-Szenen diente die AREA 47. Ein einzigartiger Marketing-Coup für den Abenteuerpark, verfügt der Sender doch über eine globale Reichweite von 1,1 Milliarden Menschen.
Wer sind Guo Degang, Lu Yi und Xi? Einem Europäer ohne asiatischen Background sagen diese Namen wahrscheinlich nichts. Im Reich der Mitte genießen die Sänger und Schauspieler allerdings Bekanntheitswerte internationaler Filmstars. Eine Gruppe bestehend aus sechs derart hochkarätigen Promis tourt derzeit für eine neue TV-Show durch Österreich, Ungarn, Tschechien und Griechenland. Produziert wird die Serie vom Sender Dragon TV aus der 24-Millionen-Metropole Shanghai. Dieser zählt zu den einflussreichsten Sendern Chinas. Dank weltweiter Präsenz beläuft sich die Gesamtreichweite mittlerweile auf 1,1 Milliarden Menschen.

Erster Stopp in Tirol

Als Startpunkt für seine Reise durch Europa wählte das Produktions-Team Tirol. Neben Impressionen aus Innsbruck wird die AREA 47 dank ihres vielfältigen Angebots einen prominenten Platz in der neuen Reality-TV-Show einnehmen. In dieser müssen die Stars verschiedene Aufgaben erfüllen. Die Entertainment-Komponente kommt dabei ebenfalls nicht zu kurz. Ihr sportliches Können bewiesen die Darsteller in der AREA 47 beim Blobbing, Wakeboarden und Rafting. Ein knapp 80-köpfiger Tross aus Kameraleuten, Toningenieuren, Produzenten und Assistenten begleitete die sechs Protagonisten bei ihren adrenalingeladenen Aufgaben. Die Chinesen zeigten sich begeistert von der Vielfalt des Abenteuerparks am Eingang zum Ötztal.

Markt mit Potenzial

Für die Verantwortlichen der AREA 47 erweist sich die Präsenz im chinesischen TV als Glücksfall. „Wir sehen vor allem bei den Tagesbesuchern gute Chancen. Wenn diese von ihren Stars demonstriert bekommen, dass es abseits bekannter Pfade noch andere lohnenswerte Ziele gibt, können wir nur profitieren“, so Chris Schnöller, Geschäftsführer der AREA 47. Er erachtet die gute Zusammenarbeit mit Tirol Werbung, Ötztal Tourismus und Innsbruck Tourismus als wesentlichen Erfolgsfaktor. Hinzu kommen unbezahlbare Synergieeffekte durch gemeinsame Auftritte mit den Bergbahnen Sölden am asiatischen Markt. „Dadurch kontaktieren uns immer wieder reichweitenstarke TV-Produktionen“, erklärt Schnöller. Wie das heimische Sommer-Highlight im chinesischen Fernsehen präsentiert wird, ist bei der Erstausstrahlung der Show am 18. Juni in Dragon TV zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.