03.07.2016, 15:42 Uhr

Arzl im Pitztal - Von der Kleinkinderbewahranstalt zum TOP Kindergarten

Arzl im Pitztal: Kindergarten | Rund 125 Jahre nach der Gründung (Stiftung) wurde am 01. Juli die offizielle Eröffnung des um- und neugebauten Arzler "Kindergarten am Platzl" gefeiert.

Nach den abgeschlossen Bauarbeiten wurde im Jänner dieses Jahres mit dem Zusammenschluss des KG Arzl-Oberdorf und KG Arzl-Unterdorf im schön gestalteten und hochwertig bestens eingerichteten neuen Kindergarten der Betrieb aufgenommen.
Zur Eröffnung wurde von der jetzigen Kindergartenleiterin Monika Röck-Zangerle und der Gemeinde Arzl die Bevölkerung zu einem "Nachmittag der offenen Tür" geladen, um gemeinsam mit den Kindergartenkindern ein kleines Eröffnungsfest zu feiern.

Von Pfarrer Otto Gleinser, Altbürgermeister Siegfried Neururer und Bgm. Josef Knabl hörte man zur Eröffnung den Werdegang von der Kleinkinderbewahranstalt über Pfarrkindergarten bis zum heutigen Gemeindekindergarten.

Etwas zur Geschichte des Arzler Stiftungskindergarten:
Im Jahre 1891 hatte die Karoline Moll mit letztwilliger Verfügung nahezu ihr ganzes Vermögen von rund 2000 Gulden zu Gründung einer Kleinkinderbewahranstalt gestiftet. Von Anton Eiter wurden ebenfalls 300 Gulden an die Stiftung vermacht.
Die Stiftung wird durch einen Stiftungsvorstand geführt. Diesem gehören der jeweilige zuständige Pfarrer der Pfarre Arzl, der Obmann der Agrargemeinschaft Arzl-Dorf, ein nicht Mitglied der Agrargemeinschaft Arzl und unselbständiger Arbeitnehmer aus Arzl und ein Unternehmer aus Arzl an.
Der Zweck der Stiftung war die Erhaltung der "Anstalt" und wurde bestimmt für noch nicht schulpflichtige Kinder aus der Gemeinde Arzl.
Die geschah zu einer Zeit, als die meisten Männer auswärts zur Arbeit gehen mussten, die Frauen die Arbeiten in Haus- und Landwirtschaft übernehmen mussten und somit die Eltern froh waren, dass sie ihre Kinder in die Kleinkinderbewahranstalt bringen konnten.
Der Orden der Barmherzigen Schwestern in Zams nahm sich dieser Aufgabe an, und bildete ihrerseits Schwestern für diese Aufgabe aus.
Bis zum Jahre 1977 wurde der Kindergarten von den Schwestern geleitet. Ab dort leiten ausgebildete Kindergärtnerinnen (Pädagoginnen) den Kindergarten.
Die Hauptverwaltung hatte bis zum Jahre 1992 die Pfarre Arzl.
Ab dem Jahre 1994 wurden alle Rechte und Pflichten des Kindergartens der Gemeinde in einem Pachtvertrag übergeben.
Im Jahre 1996 wurde der neu sanierte Kindergarten Oberdorf gesegnet.

Jetzt im Jahre 2016 nach dem neuerlichen Um- und Zubau können sich die Arzler Kleinkinder von der Krabbelstube bis zum Vorschulalter in schöner Umgebung mit guter Betreuung bis zum Eintritt in die Volksschule wohlfühlen.

Die Einweihung des Hauses findet eine Woche später am 09. Juli im Rahmen der Einweihung des Wohn- und Arzthauses incl, Gemeindeehrungen statt.

Im Anhang einige historische Fotos vom Kindergarten aus den 1940ern, 1960ern und 1970ern beigefügt .......
2016.07.03
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.