23.09.2016, 15:20 Uhr

Bernhard Schöpf ist Österreichischer Enduro Staatsmeister 2016!

Unsere Teamfahrer zündeten an diesem Wochenende ein wahres Feuerwerk, allen voran der 25 Jährige Walzer Teamrider Bernhard Schöpf aus Karres in Tirol.
Rein rechnerisch sicherte sich Beni bereits beim vorletzten Rennen den Staatsmeister Titel, er wollte aber in Judenburg noch einmal alles geben und gewann dieses, wie es sich für einen Staatsmeister gehört, mit einem Respektabstand von über einer Minute auf seine Verfolger.
Zu Anfang der Saison erklärte Beni den Staatsmeistertitel als sein erklärtes Ziel, was er mit seiner dominanten Saison eindrucksvoll unter Beweis stellte. Er gewann sieben von neun Staatsmeisterschaftsläufen und landete auch bei den anderen beiden Läufen immer am Podium.
Beni: „Ich wollte hier in Judenburg nochmal schauen was so geht und nach Möglichkeit ein gutes Rennen für die Zuschauer, Fans und Betreuer abliefern. Aber dass es so gut geht hätte ich mir selber nicht gedacht. Nach der ersten halben Stunde habe ich so richtig Feuer gegeben und ordentlich Tempo gemacht. Flowmäßig ging es aber wirklich gut über die Strecke und ich konnte meine KTM 350 EXC-F wirklich fliegen lassen, was mir natürlich sehr getaugt hat. Dies ist nun mein 3. Staatsmeistertitel in Folge. 2014 konnte ich ja bereits den Junioren Titel einfahren, 2015 dann den Titel in der Open Klasse und in diesem Jahr nun noch einmal den Titel in der Open Klasse gewinnen. Ich könnte also zufriedener nicht sein. Nun sind mal ein paar Tage Rennpause bis es am 11. Oktober bei den SixDays (Quasi die Olympischen Spiele im Enduro Sport wo die Weltelite als Nationalteams gegeneinander antreten) in Spanien zur Sache geht.
Das dort ist dann schon noch mal eine ganz andere Liga, bei welcher neben der Einzelwertung auch die Teamfähigkeiten gefragt sind. Denn nur das Team das am Ende alle Fahrer ins Ziel bringt, kann auch gewinnen.
Danke an meine Betreuer, KTM und dem Team KTM Walzer und ganz besonderen Dank an alle Fans die mich über die ganze Saison so toll unterstützt und angefeuert haben!“

Starkes Brüderpaar

Beni`s Bruder Marco Schöpf aus Imsterberg zeigte auf seiner 350iger Walzer KTM, aus welchem Holz das Brüderpaar geschnitzt ist. Er konnte das Rennen in Judenburg als achter beenden und erreichte auch sein erklärtes Ziel, eine Top-Ten Platzierung in der Enduro Open Klasse.
Teamchef Berni Walzer ließ es sich diesmal nicht nehmen und startete ein vorübergehendes Comeback aus seiner Renn-Pension.
Seine 250iger Zweitaktrakete ließ er in der Klasse 40Plus über den Racetrack fliegen und sorgte mit seinen schnellen Rundenzeiten noch immer für einige erstaunte Blicke.
Fotos: Anna Schlatte, Sepa.Media, Only-Dirt.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.