19.04.2016, 00:00 Uhr

Dakota Reich mit fantastischem Europarekord

Insgesamt sechs Athleten nominierte das österreichische Nationalteam für die Europameisterschaft im Kraftdreikampf der Jugend/Junioren in Malaga, Spanien, alleine drei davon aus dem Junior's Gym Imst und wie immer bestätigten die Junior's Gym Athleten ihre Entsendung mit hervorragenden Leistungen. Gleich zu Beginn der EM hob Dakota Reich mit 165 kg im Kreuzheben einen fantastischen neuen Europarekord. Dieses Gewicht entspricht dem dreifachen ihres eigenen Körpergewichtes und bedeutete eine Steigerung ihrer bisherigen Bestleistung um ganze 15 kg. Kein Wunder, dass sie gleich im Anschluss daran zur Dopingkontrolle zitiert wurde. Dakota sicherte sich damit bereits zum dritten Mal in Folge EM-Gold im Kreuzheben und festigte gleichzeitig in beeindruckender Weise ihre Stellung als beste Kreuzheberin Europas in ihrer Klasse. In der Gesamtwertung belegte sie ebenfalls bereits zum dritten Mal in Folge den Vize-Europameistertitel. Ihrer Zwillingsschwester Cheyenne Reich, Europameisterin 2015, gelang nach langer Verletzungspause und trotz Schmerzen mit dem 3. Gesamtrang in ihrer Klasse und einer neuen persönlichen Bestleistung endlich wieder der Anschluss an die internationale Spitze. In der Nationenwertung der Frauen belegte Österreich trotz der Disqualifikation von Team-Kollegin Ramona Baumann aus Graz, auf Grund der hervorragenden Leistungen der Reich-Zwillinge noch den 3. Rang hinter Russland und Weiss-Russland. Der dritte nominierte Junior's Gym Athlet, Marco Lang, zeigte sich am folgenden Tag in hervorragender Form und holte sich verdient den Vize-Europameistertitel. Er musste sich erst nach langem und hartem Kampf dem Polen Tworkowski geschlagen geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.