12.10.2016, 11:00 Uhr

Domkonzert in Innsbruck: Mozarts Requiem am 2. November

Der Domchor unter Domkapellmeister Christoph Klemm musiziert am Allerseelentag im Dom zu St. Jakob.

Domchor und Domorchester musizieren mit herausragenden Solisten

INNSBRUCK. Am Allerseelentag, Mittwoch, 2. November – dem Gedenktag der Verstorbenen – wird im Dom St. Jakob eines der wohl bekanntesten Werke Mozarts aufgeführt: das Requiem in d-moll KV 626. Während seiner letzten Komposition aus dem Jahre 1791 starb Mozart. Seine Frau Constanze ließ das Requiem von Mozarts Schüler Franz Xaver Süßmayr vervollständigen. In dieser Fassung ist das Werk im Innsbrucker Dom zu hören.
Die Ausführenden sind Maria Erlacher (Sopran), Anna Tonauer (Alt), Clemens Dietrich (Tenor), Daniel Raschinsky (Bass) sowie der Innsbrucker Domchor und das Innsbrucker Domorchester unter der Leitung von Domkapellmeister Christoph Klemm.
Karten sind im Büro der Pfarrkanzlei St. Jakob, Domplatz 6 (Mo.–Fr. 9.00–12.00 Uhr), Tel. 0512-58 39 02, e-mail dompfarre.innsbruck@dibk.at als auch beim Innsbruck Ticket Service, Burggraben 3, 6020 Innsbruck, Tel 0512 - 53 56 erhältlich.
ACHTUNG: Beginn ist bereits um 18.00 Uhr!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.