11.09.2016, 12:14 Uhr

Eine Begegnungszone der Generationen

Pfarrprovisor Herbert Karsten nahm die Segnung des neuen Gebäudes vor. (Foto: Peter Leitner)
In Rietz wurden am Sonntag der neue Kindergarten samt Turnhalle und Musikprobelokal ihrer Bestimmung übergeben.

RIETZ (pele). Für die Gemeinde Rietz war es zweifelsohne ein Meilenstein. Um veranschlagte sieben Millionen Euro wurde ein neuen Kindergarten realisiert, der am Wochenende gemeinsam mit neuer Turnhalle samt Boulderwand und neuem Musikprobelokal von Pfarrprovisor Herbert Karsten gesegnet wurde.

Die große Herausforderung für das in einem Bewerb siegreiche Architekturbüro Gritsch-Haslwanter war der Bau im Bestand. Auf Kleinlösungen wurde verzichtet, dafür wurde ein multifunktionales Gebäude geschaffen, das noch dazu ein zweites Zuhause für viele Kinder sein wird.

Der Kindergarten unter Leiterin Karin Plattner, der zuletzt in der angrenzenden Volksschule untergebracht war, übersiedelte am Montag in die neuen lichtdurchfluteten Räumlichkeiten. Insgesamt 95 Kinder sind es, die dort auf ihr künftiges Leben vorbereitet werden.

Bezirkshauptmann Raimund Waldner hob in seiner Ansprache die Hartnäckigkeit von Bürgermeister Gerhard Krug bei der Lukrieren von Landesmitteln für den Neubau hervor. Und meinte scherzhaft: „Wahrscheinlich hat er mit seinem strammen Händedruck die zuständigen Landesräte so lange nicht losgelassen, bis diese ihre Zustimmung gegeben haben.“

Ebenfalls nach Rietz gekommen war anlässlich der offiziellen Übergabe die für Bildung zuständige Landesrätin Beate Palfrader, die betonte: „Wir brauchen Orte der Begegnung. Hier wurde einer geschaffen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.