16.09.2016, 16:45 Uhr

Einigkeit zwischen Gemeinde und Agrar

Die Einnahmen am Parkplatz Sattele gehen an die Gemeinde Haiming. (Foto: Peter Leitner)
Haiminger Gemeinderat beschließt Bewirtschaftungsübereinkommen.

HAIMING (pele). Während andernorts die Fetzen flogen, blieb es im Verhältnis zwischen der Gemeinde und der Agrargemeinschaft in Haiming stets ruhig. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ganz im Gegenteil wurde zuletzt vom Kommunalparlament ein Bewirtschaftungsübereinkommen beschlossen.

Die Übereinkunft sieht vor, dass die Agrargemeinschaft künftig die Bewirtschaftung des Waldes übernimmt und ihr auch die daraus anfallenden Einkünfte zustehen. Für alle anderen Dinge wie dem Parkplatz am Sattele, andere verpachtete Flächen oder die Jagd gehen die Einnahmen an die Gemeinde.

Ein bestehendes Sägewerk wird ebenfalls von der Agrargemeinschaft betrieben, die auch die Betriebskosten übernimmt. Die Gemeinde beteiligt sich dann finanziell, wenn gröbere Reparaturarbeiten anfallen.

Pachtvertrag verlängert


Frühzeitig verlängert wurde von der Gemeinde der Pachtvertrag für das Schwimmbadcafé mit der Familie Karacoca. Bürgermeister Josef Leitner: „Der Vertrag wäre noch zwei Jahre gelaufen, wir haben ihn schon jetzt um fünf weitere Jahre verlängert, zumal die Betreiberfamilie die Arbeiten zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.“

In der Wiesrainstraße in Ötztal-Bahnhof wurden die ersten 300 Quadratmeter großen Grundstücke an Bauwerber vergeben.

Innovatives Projekt auf Schiene


Mit der Zustimmung zur Verpachtung von drei Grundparzellen auf der Ötztaler Höhe wurde das Projekt von Hannes Veitl und Andreas Brugger auf Schiene gebracht. Wie die Bezirksblätter bereits berichteten, plant das Duo die Errichtung einer Autovermietung für Luxusklassewagen inklusive Service- und Reparaturstelle sowie Schauwerkstätte samt Erlebnisgastronomie. Der Pachtvertrag für die rund 2000 Quadratmeter große Fläche läuft über 50 Jahre zu Kosten von einem Euro pro Quadratmeter und Monat.

Gemeindeamtsleiter wird bestellt


Am 27. September wird die Gemeinde ihren neuen Gemeindeamtsleiter bestellen. Leitner: „Die mit der Ausschreibung betraute Firma hat unter 20 Bewerbungen eine Vorauswahl von fünf Personen getroffen. Ende September gibt es ein Hearing samt anschließender Bewertung.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.