18.09.2016, 21:15 Uhr

Eisenbichler gewinnt erneut, Kraft springt aufs Stockerl

ÖSV Skispringen
STAMS. Markus Eisenbichler feierte beim Continentalcup in Stams einen Zweifachsieg. Am Sonntag stand er auf dem obersten Treppchen neben Stefan Kraft und dem Drittplatzierten Rok Justin (SLO). Das ÖSV-Team war mit vier Springern in den Top10 vertreten.

Gegen die starken Leistungen von Markus Eisenbichler scheint derzeit im CoC kein Kraut gewachsen. Der Bayer sicherte sich in Stams am Samstag und Sonntag den Tagessieg. "So wie Markus Eisenbichler gerade springt, traue ich ihm auch zu im Grand Prix zu gewinnen", streut ihm Stefan Kraft nach dem Zweifachsieg Rosen. Für den Salzburger war der zweite Platz zufriedenstellend. "Leider bin ich nicht fehlerfrei gesprungen. Aber es war heute eine Verbesserung gegenüber gestern. Das Ergebnis zeigt auch, dass die Dichte mittlerweile so hoch ist, dass es auch im CoC ohne Topleistung nichts abzuholen gibt."

Clemens Aigner bewies mit Platz vier, dass sein Formaufbau weiterhin sehr gut funktioniert. Der Tiroler lies zwei Top10 Resultaten beim SGP in Chaikovsky nun die Plätze zwei und vier folgen: "Es läuft derzeit schon recht gut bei mir. Wir haben zu Beginn der Saison geschaut, was wir besser machen könnten. Diese Dinge greifen jetzt und ich denke dass es nur mehr Kleinigkeiten sind, die es abzustimmen gibt."
Routinier Andreas Kofler sicherte sich als Sechster auch einen Motivationsschub: "Ich freue mich wie das heute ausgegangen ist. Die Arbeit stimmt, ich zeige konstante Sprünge und es fängt schön langsam an sich zu fügen. Dadurch macht das Ganze noch mehr Spaß." Manuel Fettner sprang an seinem ersten Wettkampfwochenende der Saison heut auf Platz neun. Youngster Clemens Leitner, der am Samstag mit Platz fünf überrascht hatte, freute sich am heutigen Tag über Rang 16. Insgesamt gelang acht von zwölf ÖSV-Startern der Sprung ins Finale.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.