22.04.2016, 09:00 Uhr

Ferienregion Imst lädt Genuss-Radler zum sportlich-kulturellen Rad-Opening

(Foto: Foto: Imst Tourismus)

Radsportler haben es gut in der Ferienregion Imst. So sitzt man auf 260 km bestens ausgebauten und beschilderten Strecken immer fest im Sattel. Vom 6. – 8. Mai 2016 geht das Opening für Hobby-Radler in die nächste Runde. Imst steht wieder ganz im Zeichen von „Radln mit Genuss“.

IMST. Imst punktet bei Radlern aller Art schon lange mit seiner zentralen Lage, idealen natürlichen Gegebenheiten und einer perfekten Infrastruktur. Auch als Etappen- und Austragungsort zahlreicher Bikerennen wie der Schwalbe Tour Transalp, der Craft Bike Transalp, dem Endura Alpen-Traum und nicht zuletzt dem Imster City-Sprint hat sich die charmante Kleinstadt international einen Namen gemacht. Auch 2016 kommen alle Hobby-Radler in den Genuss eines eigenen Events am Beginn einer langen Bike-Saison.

Der Name ist Programm

„Radln mit Genuss“ nennt sich das offizielle Opening der Ferienregion Imst. Es kombiniert Bikevergnügen mit kulturellen Highlights und bietet genüsslich unterhaltsames Sporteln für jedermann. An drei Tagen wird jeweils eine andere interessante Strecke angeboten. Dabei spielen neben der sportlichen Aktivität auch die Kulturschätze der Region eine große Rolle. Erholsame und zugleich informative Stopps sind beispielsweise im Fasnachtshaus Nassereith, in der Knappenwelt Gurgltal, dem Haus der Fasnacht in Imst, auf Schloss Landeck oder im Zisterzienserstift Stams geplant. Auch eine stimmungsvolle Reise in die Vergangenheit ist im Rahmen von „Radln mit Genuss“ möglich: Ein großer Mittelaltermarkt (5. – 8. Mai) am Imster Sonneparkplatz erweckt die Welt der Ritter, Knappen und Minnesänger ein Wochenende lang zum Leben.

Jeder kann „mitradln“

Die Distanzen können von durchschnittlich trainierten Radfahrern per Mountainbike oder Citybike leicht bewältigt werden und eignen sich ideal für Familien mit Kindern. Wer es lieber etwas gemütlicher angeht, nimmt die Routen ganz einfach per E-Bike in Angriff. Ausleihmöglichkeiten dazu gibt es über Imst Tourismus. Erfahrene Bike-Guides und namhafte Profi-Radsportler der Region begleiten die Teilnehmer. Gebucht werden können sowohl einzelne Tage, als auch ein Gesamtpaket. Die Packages beinhalten die Startgebühr, sämtliche Eintritte in Museen, Verpflegung, eine Trinkflasche sowie den Transport mit Shuttle-Bussen. Am zweiten Tag gibt’s zusätzlich ein Funktions-Shirt. Mit dieser Veranstaltung beweist die Ferienregion Imst einmal mehr ihr Image als Hochburg für alle Pedalritter – egal ob Profi oder Hobbysportler.

Programm

Freitag 06.05.2016:
Start am Fernsteinsee mit Kanonenschuss
Musikalisches Opening mit der Musikkapelle Nassereith
„Einradln“ rund um den Fernsteinsee
Fahrt entlang der Via Claudia Augusta nach Nassereith
Besuch des Fasnachtshauses
Weiterfahrt durch das Naturjuwel Gurgltal
Besuch der Knappenwelt Gurgltal mit leichtem Mittagssnack
„Radln“ nach Imst mit Besuch im Haus der Fasnacht

Samstag, 07.05.2016:
Start beim Infobüro Imst
Fahrt entlang der historischen Via Claudia Augusta
Über Mils nach Schönwies zur Kronburg - Shuttleservice
„Radln“ zum Schloss Landeck, Führung durch das Schloss
Verkostung regionaler Spezialitäten
Retourfahrt nach Imst
Gemeinsames Essen am „Rosengartl“ Vorplatz (ca. 17.00 Uhr), Highlight: Mittelaltermarkt am Sonneparkplatz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.