30.04.2016, 00:00 Uhr

Gebrauchte Gegenstände landen nicht im Müll

Die Stadtgemeinde Imst unterstützt die landesweiten Sammlungen des Re-Use Netzwerks Tirol! Unter dem Motto „Wiederverwenden statt Wegwerfen“ werden gute und brauchbare Gegenstände auch am Recyclinghof Imst gesammelt. Der gemeinnützige Verein ISSBA ist Mitglied des Re-Use Netzwerks Tirol und führt die Sammlungen vor Ort durch. Das Re-Use Netzwerk Tirol entstand aus einer Initiative im Rahmen des EU-Projektes CERREC, der Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH und mit der Unterstützung der Umweltabteilung des Landes Tirol. Im Re-Use Netzwerk Tirol arbeiten sozialökonomische Betriebe mit der kommunalen Abfallwirtschaft zusammen. Gute Stücke sollen nicht im Abfallstrom untergehen, sondern für eine zweite Nutzung gewonnen werden. Dadurch werden Ressourcen geschont, die Müllberge verkleinert und nicht zuletzt der Umweltgedanke gefördert. Wesentlicher Teil der Idee ist, dass durch die Sammlung, die Sortierung und den Verkauf der Warenspenden Arbeitsplätze in sozialen Einrichtungen geschaffen werden. Dadurch bekommen Menschen, die bereits lange Zeit Arbeit suchen, wieder eine Chance zu arbeiten und zu lernen.

Was wird angenommen?

Hausrat, Geschirr und Gläser, Ziergegenstände, Spiegel, Bilder, Bücher, CDs, LPs, DVDs, kleine Elektrogeräte, Spielsachen aller Art, Sportartikel, Baby- & Kinderausstattung, Taschen, Koffer, Kleinstmöbel wie Sessel, Lampen, Heimtextilien, Stoffe und natürlich auch gerne Bekleidung und Schuhe.
Hauptsache: ganz und sauber! Gegenstände, welche vom Verein ISSBA aufgrund ihres Zustandes nicht angenommen werden, sind am Recyclinghof zu den üblichen Gebühren zu entsorgen!

Wann finden die Sammlungen statt?

MitarbeiterInnen vom Verein ISSBA werden an folgenden Tagen am Recyclinghof Imst sein und die Warenspende persönlich annehmen:
Freitag, 13. Mai 2016 / 13-17 Uhr
Freitag, 9. September 2016 / 13-17 Uhr
Sollten man an diesen Sammeltagen keine Zeit haben, ISSBA bietet eine ganzjährige Abgabemöglichkeit von Warenspenden: issba-second hand, Imst, Ing. Baller Str. 6, Tel. 05412-21409, Mo-Fr 9-12 und 14-18 Uhr.
Die Warenspenden werden vom Verein ISSBA sortiert, für die Wiederverwendung vorbereitet und in den eigenen Second Hand-Läden zu fairen Preisen angeboten!
Mit dem Verkaufserlös schafft ISSBA Arbeitsplätze für Personen, die schon lange Zeit Arbeit suchen. So trägt man zur Abfallvermeidung bei und die Gegenstände bekommen ein neues Zuhause! Der Verein ISSBA bietet 79 voll versicherungspflichtige Arbeitsplätze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.