13.05.2016, 21:28 Uhr

IMSTRUMENTAL 2016 - Blasmusik und Chor klangvoll vereint!

IMST(alra). Mehr als 900 Besucher füllten den Imster Glenthof, als die Stadtmusik Imst unter der Leitung von Hermann Delago am 6. Mai zum IMSTRUMENTAL 2016 lud. Kapellmeister Delago, immer auf der Suche nach innovativen Programminhalten, hatte sich für dieses Jahr einen Abend mit großem Chor in den Kopf gesetzt und mit vielen Beitragenden und Helfern auch stimmenstark realisiert. Ein gemeinsamer "Imschter Chor", zusammengesetzt aus dem Imster Liederkranz, dem Chor der NMS Musik Imst Unterstadt, Tonfalle, Gurgltaler Dreigesang und weiteren Sängerinnen aus dem Vokalensemble Imst und dem Ensemble der LMS Imst trat nun mit der Stadtmusik zum alljährlichen Konzertereignis auf um sich unter anderem auf die Spuren der großen Klassiker der Filmmusik zu begeben. Hollywood-Flair wurde bei den vertrauten Klängen des Komponisten Ennio Morricone verbreitet - die Chöre und die Musiker aus Imst boten im wahrsten Sinne des Wortes "großes Kino".
Der Abend nahm die Zuhörer mit auf eine weite musikalische Reise - beginnend mit "Die Regimentskinder", vor der Pause gab es Opulentes mit "Ex Carmina Burana", später folgte der James Bond Song "Skyfall" und auch "Just a Gigolo" fand im Konzertreigen mit insgesamt 10 Stücken plus Zugaben seinen Platz. Die jungen Talente Johannes Reheis und Sara Ladner bewährten sich auf der Glenthofbühne erstmals als Solisten. Gesanglich überzeugten Sara Schöpf und Philip Walser mit ihren Soloparts, Walser war für den erkrankten Charly Baumgartner eingesprungen. Das Publikum forderte sichtlich begeistert Nachschlag, den die Stadtmusik mit dem Feuerwehrmarsch und der Einladung zu den bevorstehenden Platzkonzerten im Sommer, zum Abschluss des erfolgreichen IMSTRUMENTAL 2016 mit "Blasmusik und Chor", gerne gewährte.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.