07.08.2016, 21:51 Uhr

In Längenfeld wurde gebouldert und in Rio ein erfreulicher Beschluss gefasst

LÄNGENFELD (ps). Die Gemeinde im hinteren Ötztal war vergangenen Freitag und Samstag Schauplatz der Boulder Europameiseterschaft für U16, U18, und U20. Am Sonntag durften sich die U12 und U14 Kletterkids ihren österreichischen Kollegen bei der Staatsmeisterschaft stellen. Die jungen Talente, darunter auch die jüngere Schwester von Jakob Schubert, Hannah Schubert, zeigten spektakuläre Shows.
Das Publikum feuerte auch internationale Climber feurig an und sorgte für gute Stimmung. Bereits einen Tag vor Beginn des Events verbreitete sich die Nachricht, dass Klettern ab 2020 olympisch wird wie ein Lauffeuer im Kletterlager. Die anfängliche Freude wurde jedoch durch aufkommende Skepsis etwas gedämpft. Die geplante Kombinationswertung aus den Disziplinen Vorstieg, Bouldern und Speed ist nämlich internationales Neuland und wurde bisher überhaupt nicht ausgetragen. Genauere Richtlinien werden allerdings erst ausgearbeitet und man wird sehen, was die Youngstars von heute bei Olympia 2020 in Tokio zeigen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.