19.10.2016, 00:01 Uhr

Jakob Wolf versus Transitforum

Als „absolut unverständlich und kurios“ bezeichnet VP-Klubobmann Jakob Wolf einen vom Transitforum an die Bundesregierung verfassten Brief, in dem Fritz Gurgiser plötzlich den Finanzierungsstopp des Brennerbasistunnels fordert.
„Es ist eine unbestrittene Tatsache, dass der BBT jenes Projekt ist, das in ganz Europa die höchste Mitfinanzierungsrate (bis zu 40 Prozent) aller Bauprojekte hat. Diese sich im Bau befindliche längste Eisenbahnverbindung der Welt ist das größte Infrastrukturprojekt unseres Landes und ein Meilenstein für die gesamte Europäische Union! Dieses will das Transitforum nun mit an den Haaren herbeigezogenen Argumenten zu Lasten der Tirolerinnen und Tiroler verzögern. Denkt man diese Forderung zu Ende, heißt das, dass sich das Transitforum gegen hunderte Tiroler Arbeitsplätze und Millionen an Wertschöpfung für die Europaregion Tirol, Südtirol und Trentino stellen würde“, sieht Wolf keinerlei Sinn in der Vorgehensweise Gurgisers.
„Ich frage mich, wie Fritz Gurgiser seine Forderung insbesondere den vielen lärmgeplagten Wipptalerinnen und Wipptalern entlang der Bahnroute erklärt? Dass ihnen gerade das Transitforum so in den Rücken fällt, ist an Kuriosität nicht zu überbieten. Ich bin überzeugt davon, dass unsere Bundesregierung so vernünftig ist und dem Brief keinen relevanten Stellenwert einräumen wird“, so Wolf abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.