16.06.2016, 09:17 Uhr

Lawinenabgang im Pitztal

Ein deutscher Bergführer unternahm am 15.Juni 2016 gegen 12.15 Uhr mit einer sechsköpfigen Bergsteigergruppe aus Deutschland eine Tour auf den Urkundsattel und über vergletschertes Gebiet in Richtung Taschachwand. Die Gruppenteilnehmer waren allesamt angeseilt und auf zwei Seilschaften aufgeteilt. Die Bergsteiger befanden sich in einem Steilhang, als der Bergführer bereits zwei Personen abgeseilt hatte. Plötzlich löste sich oberhalb der Gruppe eine Schneebrettlawine, erfasste den Bergsteiger und eine weitere Person, wobei der Bergführer teilweise verschüttet wurde. Er verletzte sich dabei im Brustbereich und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Zams gebracht werden. Auch die restlichen Teilnehmer wurden ausgeflogen, sie blieben alle unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.